Adam-Riese-Schule
Herzlich willkommen auf unserer Homepage!

Aktuelles und Termine

 

15.07.2020

Sommerferien

Sehr geehrte Eltern und Erziehungsberechtigte,

auf dieser Seite informieren wir Sie ab der 34. Kalenderwoche über Neuigkeiten bzgl. des Schulbeginns am 27.08.2020.

Die Kolleginnen und Kollegen und die Schulleitung der Adam-Riese-Schule wünschen Ihnen und Ihren Kindern erholsame und sonnenreiche Sommerferien.

Bitte bleiben Sie gesund!

Mit freundlichen Grüßen

H. Winkelmann, Schulleiter


25.06.2020

Zeugnisausgabe, Verabschiedung der Viertklässler und Einschulung

Sehr geehrte Eltern und Erziehungsberechtigte,

die diesjährige Verabschiedung der Viertklässler findet im Rahmen des Schulvormittags in der jeweiligen Lerngruppe mit der Klassenlehrerin statt. Nähere Informationen hierzu erhalten Sie von der Klassenlehrerin Ihres Kindes.

Die Einschulungsfeier der zukünftigen ersten Klassen findet am 29.08.2020 zeitversetzt im kleinen Rahmen statt. Nähere Informationen zum Ablauf der Einschulung und zu den Hygienemaßnahmen entnehmen Sie bitte der Einladung, die den Eltern der Schulanfänger in den kommenden Tagen zugeht.

Die Zeugnisausgabe findet an der Adam-Riese-Schule an verschiedenen Tagen statt. Hierzu erhalten Sie in den kommenden Tagen einen Elternbrief mit näheren Informationen.

Am letzten Schultag endet die Notbetreuung für angemeldete Kinder nach der vierten Stunde um 12:05 Uhr.

Bei Fragen und Anmerkungen melden Sie sich bitte bei uns.

Mit freundlichen Grüßen

Heiko Winkelmann, Rektor


12.06.2020

Schulbeginn der 1. Klassen und Regelungen ab dem 22.06.2020

Sehr geehrte Eltern und Erziehungsberechtigte!

Ab dem 15.6.2020 kehren nun auch die Erstklässler und die Kinder des Schulkindergartens in den Schulbetrieb zurück. Wir freuen uns darauf, endlich wieder alle Schülerinnen und Schüler in der Schule begrüßen zu dürfen.

Wie im Elternbrief vom 15. Mai 2020 erläutert, bleibt es bei dem Modell des umschichtigen Unterrichts für alle Klassen.  

Die geltenden Abstands- und Hygieneregeln sind nach wie vor gültig und sind von allen Beteiligten einzuhalten. Ich verweise auf meinen Elternbrief vom 27. April 2020.

Bisher waren schulische Veranstaltungen bis Ende des Schuljahres untersagt. Ab dem 22.6.2020 sind seitens des Kultusministeriums weitere Öffnungsschritte für den Schulbereich geplant. Es ist vorgesehen, dass neben Zeugnisübergaben auch Verabschiedungen und Einschulungsfeiern unter Einhaltung strenger Hygieneregeln möglich sein werden. Zur Organisation dieser Veranstaltungen an unserer Schule erhalten Sie zu gegebener Zeit Bescheid.  

Falls Sie Fragen, Sorgen oder Anregungen haben, melden Sie sich bitte bei uns.

Mit freundlichen Grüßen

Heiko Winkelmann, Schulleiter


11.06.2020

Ausdruckdienst für Schülerinnen und Schüler im Homeschooling

Sehr geehrte Eltern und Erziehungsberechtigte,

ich möchte Sie darüber informieren, dass das Gifhorner Integrationsprojekt  einen Scan- und Ausdruckdienst für den Bereich des Homeschooling anbietet. Nähere Informationen finden Sie auf folgender Internetseite.

https://www.stadt-gifhorn.de/sv_gifhorn/Familienfreundlich/Jugendförderung/GIP/

Mit freundlichen Grüßen

Heiko Winkelmann, Schulleiter


03.06.2020

Sommerferien-Notbetreuung der Stadt Gifhorn

Sehr geehrte Eltern und Erziehungsberechtigte,

in der Zeit vom 16.07. - 07.08.2020 findet in der Albert-Schweitzer-Schule eine Sommerferien-Notbetreuung durch die Stadt Gifhorn statt. Auch hier handelt es sich um eine Notbetreuung, die auf das notwendige und epidemiologisch vertretbare Maß zu begrenzen und nur auf Antrag möglich ist. Die Berechtigung muss wie bei der Notbetreuung durch entsprechende Unterlagen nachgewiesen werden. Die Notbetreuung ist kostenpflichtig. Einen Antrag erhalten Sie im Sekretariat der Adam-Riese-Schule.

Mit freundichen Grüßen

Heiko Winkelmann, Rektor


15.05.2020

Schulbeginn der 1. und 2. Klassen

Sehr geehrte Eltern und Erziehungsberechtigte des ersten und zweiten Schuljahrgangs,

seit zwei Wochen haben die vierten Klassen wieder Unterricht unter den Bedingungen der "neuen Normalität". Ich möchte Sie mit diesem Schreiben darüber informieren, wann auch Ihre Kinder wieder in der Adam-Riese-Schule beschult werden.

Die zweiten Klassen beginnen mit dem umschichtigen Unterricht in zwei Gruppen nach den Pfingstferien am 03.06.2020.

Die ersten Klassen beginnen mit dem umschichtigen Unterricht in zwei Gruppen am 15.06.2020.

Die Kinder werden jeweils von der 1. bis zur 4. Stunde Unterricht haben und dann nach Hause entlassen.

Zur Organisation des Unterrichts in Lerntagen in der Schule und Lerntagen zu Hause verweise ich Sie auf meinen Brief vom 17.04.2020, den Sie weiter unten finden.

Zeitplan für den sukzessiven Schulbeginn:



In welche Lerngruppe Ihr Kind eingeteilt wird, erfahren Sie rechtzeitig vor Schulbeginn von der Klassenlehrerin Ihres Kindes.

Bis zum Schulbeginn Ihres Kindes erhalten Sie bzw. Ihr Kind wie bisher Lernaufgaben von der Klassenlehrerin.

Sollten Sie Fragen oder Anmerkungen haben, wenden Sie sich bitte gerne an die Klassenlehrerin Ihres Kindes oder an mich.

Wir wünschen Ihnen und Ihren Kindern weiterhin viel Kraft und Ausdauer und freuen uns darauf, Ihre Kinder bald wieder in der Schule begrüßen zu dürfen. 

Mit freundlichen Grüßen

Heiko Winkelmann, Schulleiter


15.05.2020

Sehr geeehrte Eltern und Erziehungsberechtigte,

ich gebe Ihnen folgende Informationen des Landkreises Gifhorn zur Schülerbeförderung weiter.

"VLG und BBG fahren ab 18.05. wieder nach dem regulären Schultagesfahrplan, wie er auch vor der Coronakrise gültig war.  Die in den letzten Wochen eingesetzten Sonderwagen, die aufgrund des reduzierten Ferienfahrplans zusätzlich eingesetzt wurden, entfallen wieder.

Alle Verbindungen sind abrufbar über:    https://www.vrb-online.de/bus/bus0.html

Hinsichtlich der Abstandshaltung in Bussen gilt in Abstimmung mit dem Verkehrsverbund und dem Niedersächsischen Ministerium für Wirtschaft, Arbeit, Verkehr und Digitalisierung folgende Regelung:

Falls sich nur wenige Fahrgäste im Fahrzeuge befinden, ist es deren Aufgabe, sich gleichmäßig  im Fahrzeug  zu verteilen. Falls das Fahrzeug mittelmäßig oder stärker belegt ist, greifen die Mindestabstandsregelungen nicht. Aus diesem Grund wurde die Mitführung eines Mundnasenschutzes im ÖPNV angeordnet."

Hiervon abweichend stellen die Verkehrsbetriebe Bachstein ihren Fahrplan erst ab 25.05.2020 um.

Mit freundlichen Grüßen

Heiko Winkelmann, Schulleiter

 

 

14.05.2020

Schulbeginn der 3. Klassen am 18.05.2020 bzw. 19.05.2020

Sehr geehrte Eltern und Erziehungsberechtigte des 3. Schuljahrgangs,

kommende Woche beginnt der Schuljahrgang Ihres Kindes mit der Wiederaufnahme des Unterrichts. Von der Klassenlehrerin Ihres Kindes haben Sie einen Stundenplan erhalten, auf dem vermerkt ist, an welchen Tagen Ihr Kind in der Schule unterrichtet wird und an welchen Tagen es Lernaufgaben zu Hause bearbeitet.

Das Kollegium der Adam-Riese-Schule sieht aktuell seine Hauptaufgabe darin, unseren Schülerinnen und Schülern die wesentlichen Inhalte zu vermitteln und ihnen eine feste Struktur anzubieten, die es ihnen ermöglicht und erleichtert, durch diese schwierige Zeit zu kommen. Wir begleiten unsere Schülerinnen und Schüler und werden dabei ihre besonderen Umstände und Schwierigkeiten in Zeiten von Kontaktbeschränkungen und allgemeiner Angespanntheit bestmöglich berücksichtigen.

Neben der Begleitung durch diese Zeit und die Vermittlung wichtiger Lerninhalte, spielt aber auch die Umsetzung der Maßgaben des Rahmenhygieneplans eine große Rolle. Hierzu verweise ich auf meinen Brief vom 27.04.2020, den Sie weiter unten finden.

Die eingesetzten Lehrkräfte und Mitarbeiterinnen achten auf die Einhaltung der Hygiene- und Abstandsregelungen und besprechen diese mit den Kindern.

Bitte bereiten auch Sie Ihr Kind darauf vor, dass diese in der Schule besonders verlässlich einzuhalten sind.

Das Tragen eines Mund-Nasenschutzes ist in Niedersachsen in öffentlichen Verkehrsmitteln seit dem 27.04.2020 Pflicht. Bitte denken Sie daran, wenn Ihr Kind mit dem Bus zur Schule fährt. Das Tragen eines Schutzes insbesondere in den Pausen wird empfohlen.

Bitte sprechen Sie uns bei Fragen und Anmerkungen gerne an.

Wir freuen uns auf Ihre Kinder und wünschen Ihnen und Ihren Familien weiterhin alles Gute!

Mit freundlichen Grüßen

Heiko Winkelmann, Schulleiter


02.05.2020

Busverkehr ab dem 04.05.2020

Sehr geehrte Eltern und Erziehungsberechtigte,

laut Mitteilung der VLG gilt auf Grund der derzeit noch geringen Nachfrage im Omnibusverkehr ab 04.05. der Ferienfahrplan.

Den Ferienfahrplan können Sie auf der Homepage der VLG oder des Verkehrsverbundes Region Braunschweig (VRB) abrufen. 

Darüber hinaus werden zur gezielten Anbindung an die ARS Zusatzfahrten durch die VLG angeboten. Diese Zusatzfahrten sind auch auf den eben genannten Homepages zu finden und in der nachfolgenden PDF-Datei.

Mit freundlichen Grüßen

Heiko Winkelmann, Schulleiter



28.04.2020

Sehr geehrte Eltern und Erziehungsberechtigte,

mit diesem Schreiben erhalten Sie aktualisierte Informationen bzgl. der Notbetreuung, des Umgangs mit Schülerinnen und Schülern aus Risikogruppen und einen Hinweis zu Hilfen des Bundesamtes für Bevölkerungsschutz.

Notbetreuung

Die Notbetreuung findet weiterhin statt. Kriterien für die Aufnahme von Kindern sind folgende:

a) Kinder, die bisher im Rahmen der Notbetreuung berücksichtigt wurden, sind weiterhin zu betreuen (auch Härtefälle).

b) Nach der Erweiterung der verordnungsrechtlichen Grundlage sind überdies Kinder einer Erziehungsberechtigten bzw. eines Erziehungsberechtigten, die/der in einem Berufszweig von allgemeinem öffentlichen Interesse tätig ist, aufzunehmen. So können etwa die Bereiche Energieversorgung (etwa Strom-, Gas-, Kraftstoffversorgung), Wasserversorgung (öffentliche Wasserversorgung, öffentliche Abwasserbeseitigung), Ernährung und Hygiene (Produktion, Groß-und Einzelhandel), Informationstechnik und Telekommunikation (insb. Einrichtung zur Entstörung und Aufrechterhaltung der Netze), Finanzen (Bargeldversorgung, Sozialtransfers), Transport und Verkehr (Logistik für die kritische Infrastruktur, ÖPNV), Entsorgung (Müllabfuhr) sowie Medien und Kultur -Risiko-und Krisenkommunikation einem Berufszweig von allgemeinem öffentlichen Interesse zuzurechnen sein. Daher sollten auch Erziehungsberechtigte in den vorgenannten Bereichen die Möglichkeit haben, in dringenden Fällen auf die Notbetreuung in Schulen zurückzugreifen, sofern eine betriebsnotwendige Stellung gegeben ist. Dabei gilt wie für alle anderen relevanten Berufsgruppen auch, dass sehr genau auf die dringende Notwendigkeit zu achten ist. Es sind vor Inanspruchnahme der Notbetreuung sämtliche anderen Möglichkeiten der Betreuung auszuschöpfen. Ziel der Einrichtungsschließungen ist die Verlangsamung der Ausbreitung des Coronavirus. Diese Priorität müssen alle Beteiligten stets im Blick behalten.

c) Betreuung in besonderen Härtefällen. Bei den besonderen Härtefällen können auch drohende Kindeswohlgefährdung, Vereinbarkeit von Familie und Beruf, insbesondere bei Alleinerziehenden, gemeinsame Betreuung von Geschwisterkindern, drohende Kündigung und erheblicher Verdienstausfall Berücksichtigung finden.

Hinweise zum Umgang mit Schülerinnen und Schülern aus Risikogruppen

Gehört Ihr Kind einer Risikogruppe (Personen mit bestimmten Vorerkrankungen des Herz-Kreislauf-Systems oder der Lunge [z. B. chronisch obstruktive Lungenerkrankung {COPD}], Patienten mit chronischen Lebererkrankungen, Patienten mit Diabetes mellitus (Zuckerkrankheit), Patienten mit einer Krebserkrankung, Patienten mit geschwächtem Immunsystem (z. B. aufgrund einer Erkrankung, die mit einer Immunschwäche einhergeht oder durch Einnahme von Medikamenten, die die Immunabwehr schwächen, wie z. B. Cortison) an oder lebt es mit Angehörigen von Risikogruppen in häuslicher Gemeinschaft, kann es auf Ihren Wunsch ins „Homeoffice“ gehen bzw. bleiben. Ihr Kind würde dann wie bisher im Rahmen des Lernens zu Hause von seinen Lehrkräften mit Lernaufgaben zuverlässig versorgt.

Das Vorlegen einer ärztlichen Bescheinigung ist nicht erforderlich. Wir bitten Sie jedoch um eine kurze schriftliche Mitteilung.

Hinweise und Hilfen für Eltern

Jedes Kind reagiert unterschiedlich auf die neuen Ereignisse, die die Corona-Pandemie mit sich bringt. In der am Ende dieses Briefes stehenden PDF-Datei finden Sie eine knappe Darstellung des Bundesamtes für Bevölkerungsschutz  mit Hinweisen und Hilfen, die Ihnen als Eltern und Ihrem Kind helfen können, mit der Situation umzugehen.          

Mit freundlichen Grüßen

Heiko Winkelmann, Schulleiter

 


27.04.2020

Hygienemaßnahmen an der Adam-Riese-Schule

Sehr geehrte Eltern und Erziehungsberechtigte,

ab dem 04.05.2020 werden die Klassen sukzessive, beginnend mit dem 4. Schuljahrgang, umschichtig in geteilten Lerngruppen in der ARS unterrichtet. Ich möchte Sie mit diesem Schreiben über die Maßnahmen informieren, die zur Sicherheit der Schülerinnen und Schüler und des Personals der ARS getroffen werden. Die Maßnahmen sind verpflichtend für alle Lerngruppen und Gäste und Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter.

Ich bitte Sie um Verständnis für die an der Schule eingeleiteten Maßnahmen und bitte Sie, diese zu beachten.

  • Alle Mitarbeiterinnen nehmen den Corona-Hygieneplan zur Kenntnis und setzen ihn verpflichtend um.
  • Die eingesetzten Lehrkräfte und Mitarbeiterinnen achten auf die Einhaltung der Hygiene- und Abstandsregelungen und der Corona-Regeln der ARS und besprechen diese mit den Kindern.
  • Das Tragen einer Mund-Nase-Abdeckung insbesondere in den Pausen wird empfohlen.
  • Die anwesenden Lerngruppen haben versetzte Pausenzeiten auf dem Schulhof. Der Schulhof ist in einzelne Pausenbereiche eingeteilt.
  • Die Schülertische werden entsprechend der Abstandsgebote gestellt, sodass alle Schülerinnen und Schüler mindestens 1,5 m Abstand im Klassenraum zueinander haben.
  • Aufgrund der Coronavirus-Meldepflichtverordnung vom 1.2.2020 i.V.m. §8 und §36 des Infektionsschutzgesetzes ist sowohl der begründete Verdacht einer Erkrankung als auch das Auftreten von COVID-19 Fällen in Schulen dem Gesundheitsamt zu melden. Deshalb wird für jede Lerngruppe mit Beginn der Beschulung von der Klassenlehrkraft ein festgelegter Sitzplan dokumentiert, dieser muss dem Gesundheitsamt vorgelegt werden, falls es zu einer Infektion mit dem Corona-Virus innerhalb einer Lerngruppe kommt.
  • Von den anwesenden Lerngruppen werden mit wenigen Ausnahmen ausschließlich die eigenen Klassenräume genutzt, damit es zu keinen Gruppenbegegnungen kommt.
  • Die Schülerinnen und Schüler nutzen zum Betreten und Verlassen des Gebäudes ausschließlich die Außentüren des Klassenraums. Ziel ist eine getrennte Wegführung zur Minimierung der Infektionsausbreitung.
  • Vor den Toiletten werden Rot-Grün-Schilder angebracht, die von den Kindern bei Ein- und Austritt der Toilettenräume zu wenden sind. Ebenso werden auf dem Fußboden Wartezonen abgeklebt, damit gewährleistet ist, dass sich immer nur ein Schüler bzw. eine Schülerin in  den Toilettenräumen aufhält.
  • Auf den Fluren gilt strikter Rechtsverkehr.
  • Es sind keine Berührungen wie Umarmungen, Händeschütteln, Rangeleien erlaubt. Sprechen Sie mit Ihrem Kind darüber.
  • Gegenstände wie persönliche Arbeitsmaterialien sollen nicht mit anderen Kindern geteilt werden. Achten Sie auf eine vollständige Federmappe Ihres Kindes.
  • Geben Sie Ihrem Kind stets genügend Taschentücher und etwas Handcreme mit zur Schule.
  • Desinfektionsmittel darf nur in Ausnahmefällen (Verunreinigung mit Fäkalien, Blut oder Erbrochenem) an die Schülerinnen und Schüler abgegeben werden. Wir achten auf richtiges Händewaschen mit Seife und weisen die Kinder darin ein.
  • Es wird regelmäßig (nach Hygieneplan) gelüftet.
  • Die regelmäßige Reinigung der Tische, Türklinken, Räume und Sanitäranlagen wird intensiviert.
  • Bei Benutzung öffentlicher Verkehrsmittel muss ab dem 27.04.2020 in Niedersachsen eine Mund-Nasen-Abdeckung getragen werden. Für die Bereitstellung und Reinhaltung der Mund-Nasen-Abdeckung sind Sie als Eltern verantwortlich.
  • Langärmelige Kleidung ist empfehlenswert. So können Türen mit dem Ärmel geöffnet werden.
  • Bitte schicken Sie Ihre Kinder so zur Schule, dass Sie frühestens um 8:00 Uhr vor den Außentüren der Klassenzimmer stehen. 
  • Es herrscht Schulpflicht sowohl für die Präsenzzeiten in der Schule als auch für die häuslichen Lernaufgaben.
  • Krankmeldungen Ihres Kindes nehmen Sie auf dem gewohnten Weg vor.
  • Die Hygieneregeln, wie sie in allen Lerngruppen altersgemäß besprochen und eingeübt werden, finden Sie am Ende dieses Briefes.

Weitere Informationen erhalten Sie durch die Klassenlehrerinnen. Bei Fragen und Anregungen melden Sie sich bitte bei uns.

Mit freundlichen Grüßen
Heiko Winkelmann, Schulleiter


17.04.2020

Sehr geehrte Eltern und Erziehungsberechtigte,

im Folgenden möchte ich Ihnen Hinweise und Erläuterungen zu den aktuellen Regelungen des Kultusministeriums bzgl. des Unterrichts in der Coronazeit geben und kurz erläutern, wie sie an der Adam-Riese-Schule in den nächsten Wochen umgesetzt werden.

Schulbeginn

Bis zum 03.05.2020 bleibt die Schule für alle Schülerinnen und Schüler geschlossen. Danach kommen die Jahrgänge beginnend mit dem vierten Jahrgang sukzessive zur Schule:

Schuljahrgang 4 beginnt am Montag, 04.05.2020

Schuljahrgang 3 beginnt am Montag, 18.05.2020

Für die Schuljahrgänge 1 und 2 ist ein Beginn  Ende Mai/ Anfang Juni anvisiert.

Die Notbetreuung findet weiterhin für alle angemeldeten Schülerinnen und Schüler bis zum Schulbeginn des jeweiligen Jahrgangs statt.

Lernaufgaben

Bis zum Schulbeginn erhalten die Schülerinnen und Schüler von ihren Klassenlehrerinnen Lernaufgaben, die sie zu Hause bearbeiten müssen. Diese sind im Rahmen der Schulpflicht verpflichtend zu bearbeiten.

Diese Lernaufgaben sind auf Ihre Kinder ausgerichtet und können daher von den Inhalten und vom Umfang voneinander abweichen. Die Lernaufgaben werden nicht bewertet, das gefestigte Wissen kann jedoch nach dem jeweiligen Schulbeginn in Tests durch die Lehrkräfte überprüft werden. Die Ergebnisse der Überprüfungen fließen in die Ermittlung der Zeugnisbewertungen ein.

Für die Jahrgänge 1 und 2 gilt eine tägliche häusliche Lernzeit von etwa 90 Minuten.

Für die Jahrgänge 3 und 4 gilt eine tägliche häusliche Lernzeit von etwa 120 Minuten.

Bring- und Abholzeiten der häuslichen Lernaufgaben in der Schule

Die Klassenlehrerinnen teilen Ihnen die Zeiten mit, an denen Sie bitte die Lernaufgaben und Arbeitsmaterialien in der Schule abholen und erledigte Arbeiten der Kinder zur Kontrolle in die Schule bringen. Ihre Kinder dürfen Sie an diesem Tag begleiten. Achten Sie bitte dabei auf die Einhaltung der Abstandsregeln. Die Klassenlehrerinnen teilen Ihnen auch mit, wie und wann sie für Sie zu erreichen sind und wie sie Ihre Kinder mindestens einmal in der Woche kontaktieren, um Probleme und Fragen klären zu können.

Unterricht nach Schulbeginn (halbe Gruppen – halbe Wochen)

Die Schülerinnen und Schüler arbeiten als halbe Klasse jeweils einen Tag in der Schule und einen Tag zu Hause. So ergeben sich innerhalb von zwei Wochen pro Lerngruppe 5 Unterrichtstage in der Schule und 5 Lerntage zu Hause. Die Gruppeneinteilungen und die Unterrichtszeiten geben Ihnen die Klassenlehrerinnen rechtzeitig bekannt.

Halbe Lerngruppe rot, halbe Lerngruppe grün, Wochen A und B immer im Wechsel.

 


Es findet kein regulärer Sportunterricht statt. Wir sorgen jedoch für alternative Bewegungsangebote. Pausenzeiten werden zum Teil getrennt abgehalten. Auch in den Pausen wird kein Kontaktsport stattfinden.

Der Ganztag findet vorerst nicht statt.

Gehört Ihr Kind einer Risikogruppe (Herz-Kreislauf-Erkrankung, Diabetes, Erkrankung des Atemsystems, der Leber, der Niere, Krebserkrankungen, Erkrankungen, die mit einer Immunschwäche einhergehen) an oder lebt es mit Angehörigen von Risikogruppen in häuslicher Gemeinschaft, geben Sie uns bitte Bescheid, damit wir gemeinsam mit Ihnen über die Weiterarbeit beraten können.

Bis auf den Unterricht in den halben Lerngruppen finden bis zu den Sommerferien keine Schulveranstaltungen wie z.B. Klassenfeiern, Schulfahrten statt.

Krankmeldungen

Ab dem 22. April müssen kranke Kinder über die Ihnen bekannte Email-Adresse krankmeldung@ars-gf.de in der Schule gemeldet werden, damit wir sie für die Dauer der Krankmeldung von den Lernaufgaben entbinden können.

Hygieneregeln für Kinder

Das Tragen einer Mund-Nasen-Abdeckung während der Unterrichtszeit wird nach derzeitigem Stand nicht für erforderlich erachtet, aber für den Zeitraum der Schülerbeförderung und für die Pausen empfohlen. Das Einhalten der Hygiene- und Abstandsregeln werden wir mit Ihren Kindern altersangemessen thematisieren.

Arbeit am PC

Sicher sind viele Kinder beim Lernen auch online unterwegs. Noch nicht alle Schülerinnen und Schüler sind jedoch mit den Gefahren des Internets vertraut. Haben Sie hier bitte weiterhin einen guten Blick auf Ihre Kinder.

Informationen

Wir bemühen uns, Sie auf dem Laufenden zu halten. Den Leitfaden „Lernen zu Hause – Leitfaden für Eltern“ des Kultusministeriums finden Sie am Ende dieses Briefes.

Im Namen des Kollegiums

Liebe Eltern und Erziehungsberechtigte, wir erleben alle eine schwierige Zeit, die immer wieder neues Denken und gegenseitige Rücksichtnahme erfordert. Wenn Sie also Fragen und Anregungen haben oder sich Sorgen machen und einen Austausch darüber möchten, melden Sie sich bitte bei uns.

Mit freundlichen Grüßen

gez. Heiko Winkelmann, Schulleiter


Lernen zu Hause - Leitfaden für Eltern und Schülerinnen und Schüler
Leitfaden_fr_Eltern_Schlerinnen_und_Schler1-1.pdf (481.83KB)
Lernen zu Hause - Leitfaden für Eltern und Schülerinnen und Schüler
Leitfaden_fr_Eltern_Schlerinnen_und_Schler1-1.pdf (481.83KB)

Bitte konfigurieren Sie dieses Download Widget



16.04.2020

Sehr geehrte Eltern und Erziehungsberechtigte,

wie Sie sicherlich bereits durch die Medien erfahren haben, bleiben die Grundschulen bis zum 03.05.2020 geschlossen. In Kürze erfahren Sie auf dieser Seite Weiteres über den Unterricht und die Lernzeit zu Hause. Die Notbetreuung findet weiterhin statt.

Mit freundlichen Grüßen

H. Winkelmann, Schulleiter


03.04.2020

Sehr geehrte Eltern und Erziehungsberechtigte,

Die Landesregierung stellt die wichtigsten Informationen darüber, welche Maßnahmen in Niedersachsen zur Eindämmung des Coronavirus ergriffen worden sind und was beim Verdacht zu tun ist, sich mit dem SARS-II-Cov-Virus infiziert zu haben jetzt auch auf Englisch, Türkisch, Russisch, Farsi und Arabisch bereit:

Auf Englisch:

https://www.niedersachsen.de/Coronavirus/informationen_in_fremdsprachen/information-in-english-186872.html

Bei Fragen wenden Sie sich bitte an uns. 

Heiko Winkelmann, Schulleiter

01.04.2020

Sehr geehrte Eltern und Erziehungsberechtigte,

ich möchte darauf hinweisen, dass zu den Berufsgruppen, die Anspruch auf eine Notbetreuung ihrer Kinder an der Adam-Riese-Schule haben, auch die Berufsgruppen zählen, die zur Aufrechterhaltung der allgemeinen Versorgung der Bevölkerung (Daseinsvorsorge) wie z.B. der Lebensmittelversorgung nötig sind. Darüber hinaus können Härtefäll wie z.B. eine drohende Kündigung berücksichtigt werden.

Die Berechtigung muss durch entsprechende Nachweise des Arbeitgebers belegt werden. 

Die Ausführungen meines Briefes vom 23.03.2020 (siehe unten) bleiben bestehen. 

Bei Fragen wenden Sie sich bitte an uns.

Ich wünsche Ihnen und Ihren Familien weiterhin alles Gute.

Heiko Winkelmann, Schulleiter

26.03.2020

In der Zeit der Schulschließung kann einem schnell langweilig werden. Gut, dass es online viele Angebote gibt, um Kopf und Körper fit zu halten. Dabei ist es nicht so leicht, bei der Vielzahl der Angebote einen Überblick zu behalten.

Wir haben darum eine kleine Auswahl für Sie getroffen. Achten Sie dennoch darauf, dass ihr Kind nicht alleine im Internet unterwegs ist und suchen Sie mit Ihrem Kind gemeinsam passende Aufgaben aus. 

 Alle Fächer:

Sport:

Eine Zusammenstellung verschiedener Online-Angebote:

Und manchmal darf es vielleicht auch ein kleiner Film sein: 

https://www.zdf.de/wissen/schulersatzprogramm-100.html 

24.3.2020

Brief an die Erziehungsberechtigten von der Schulpsychologischen Beratung der Niedersächsischen Landesschulbehörde, Abteilung Braunschweig




23.03.2020

Sehr geehrte Eltern und Erziehungsberechtigte,    

wie Sie sicherlich aus den Medien erfahren haben, wurden die Bestimmungen für die Notbetreuung an Schulen am 20.03.2020 erweitert. Neu ist, dass auch Beschäftigte, die zur Aufrechterhaltung der Staats- und Regierungsfunktionen benötigt werden, die Notbetreuung in Anspruch nehmen können. Neu ist zudem, dass die Notbetreuung auch während der Osterferien angeboten wird. 

Aus Gründen des Infektionsschutzes aller, hier besonders der betreuten Kinder, deren Familien und der schulischen Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, bitte ich Sie, die Notbetreuung nur dann in Anspruch zu nehmen, wenn es wirklich nicht anders geht. Bedenken Sie bitte, dass eine Infektionsverbreitung neben den anderen Kindern, den betreuenden Lehrkräften und Pädagogischen Mitarbeiterinnen auch noch Reinigungskräfte und andere städtische Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter betreffen bzw. von Ihnen ausgehen kann.                                                                                                                                         

Folgendes gilt für die Notbetreuung: (Stand 20.03.2020)

  • Ein Kind kann in die Notbetreuung aufgenommen werden, wenn ein Elternteil im systemkritischen Bereich arbeitet und der Arbeitseinsatz sonst nicht gewährleistet werden kann.
  • Das andere Elternteil sollte demzufolge arbeiten und nicht beurlaubt, freigestellt, in Kurzarbeit stehend oder krankgeschrieben sein. Denn in diesen Fällen kann das Kind betreut werden und benötigt keine  Notbetreuung.
  • Bei einem krankgeschriebenen Elternteil benötigen wir eine Bescheinigung des Arztes, dass die erkrankte Person ihr Kind nicht betreuen kann.
  • Das Kind ist frei von Symptomen, die auf eine Infektion mit COVID-19 hinweisen.
  • Die Eltern bzw. Geschwister befinden sich nicht in Quarantäne bzw. sind nicht mit Covid-19 infiziert. 
  •  Sollte Ihr Kind in die Notbetreuung aufgenommen werden, geben Sie Ihm bitte Arbeitsmaterial, Lesebücher, Spiele zur Einzelbeschäftigung und ein Frühstück mit. 
  • Bitte schreiben Sie uns eine Mail an info@ars-gf.de, sollten Sie berechtigt sein und für Ihr Kind eine Notbetreuung beantragen wollen. 

Bei Fragen wenden Sie sich bitte weiterhin an uns.  

Ich wünsche Ihnen und Ihren Familien alles Gute.                                                                                        

Heiko Winkelmann, Schulleiter

13.03.2020

Sehr geehrte Eltern und Erziehungsberechtigte,  

wie Sie sicherlich bereits aus den Medien erfahren haben, fällt vom 16.03.2020 bis zum 18.04.2020 aufgrund der Corona-Virus bedingten Infektionslage der Unterrichtsbetrieb einschließlich des Ganztagsbetriebs an allen niedersächsischen allgemeinbildenden Schulen aus.  

Für Schülerinnen und Schüler der Adam-Riese-Schule, deren Eltern in sog. kritischen Infrastrukturen tätig sind und ihre Kinder nicht anderweitig betreuen lassen können, findet mit Ausnahme der Osterferien eine Notbetreuung statt. Hierzu zählen folgende Berufsgruppen

· Beschäftigte im Gesundheitsbereich, medizinischen Bereich und pflegerischen Bereich,

· Beschäftigte im Bereich der Polizei, Rettungsdienst, Katastrophenschutz und Feuerwehr,

· Beschäftigte im Vollzugsbereich einschließlich Justizvollzug, Maßregelvollzug und vergleichbare Bereiche.

Die Notbetreuung findet an der Adam-Riese-Schule von 8:00 Uhr bis 13:00 Uhr statt.   

Bitte schreiben Sie bis spätestens Montag, 16.03.2020 um 7:00 Uhr, wenn Sie zu der eben genannten Personengruppe gehören und eine Notbetreuung für Ihr Kind benötigen, eine kurze Mail an die Schule unter info@ars-gf.de.  

Bei Fragen wenden Sie sich bitte an uns.  

Heiko Winkelmann, Schulleiter

Infos zum Unterrichtsausfall aufgrund der aktuellen Corona-Virus bedingten Infektionslage: 

Ansage des Bürgermeisters der Stadt Gifhorn, Herrn Nerlich

 https://www.youtube.com/watch?v=rovUtRbRRXw&feature=youtu.be

Wichtige Ansagen, aktualisiert finden Sie hier:

https://www.vmz-niedersachsen.de/wissenswertes/schulausfall/

Fragen und Antworten auf der Seite des Kultusministeriums (FAQ)
https://www.mk.niedersachsen.de/startseite/aktuelles/basisinformationen_zu_covid_19_corona/basisinformationen-zu-covid-19-corona-185558.html