Adam-Riese-Schule
Herzlich willkommen auf unserer Homepage!

Aktuelles und Termine

 

Unterricht in der Woche vom 07.06. bis 11.06.2021

Es findet Präsenzunterricht im Szenario A statt.


Informationen über etwaige Coronainfektionen und Maßnahmen erfahren Sie auf der Homepage des Landkreises Gifhorns unter den täglichen Presseinformationen.

https://www.gifhorn.de/der-landkreis/presseportal/coronavirus-aktuelle-informationen/presseinformationen/


03.06.2021

Sehr geehrte Eltern und Erziehungsberechtigte,

an der Adam-Riese-Schule wurde eine Person positiv auf das Coronavirus getestet. Nach Ermittlungen des Gesundheitsamtes wurde für eine Lerngruppe eine Quarantäne bis zum 14.06.2021 ausgesprochen.

Mit freundlichen Grüßen

Heiko Winkelmann, Schulleiter

 


02.06.2021

Wechsel ins Szenario A zum 07.06.2021

Sehr geehrte Eltern und Erziehungsberechtigte,

mit dem heutigen Tag wurde die Allgemeinverfügung des Landkreises Gifhorn zur Feststellung der Unterschreitung der 7-Tages-Inzidenz von 50 Neuinfektionen mit dem Corona Virus SARS-CoV-2 je 100 000 Einwohner veröffentlicht. Damit wechselt die Adam-Riese-Schule zum Montag, 07.06.2021 in das Szenario A.

Das bedeutet, dass ab dem 07.06.2021 alle Schülerinnen und Schüler wieder jeden Tag Präsenzunterricht in der Schule haben. Ausgenommen sind die Schülerinnen und Schüler, die von der Präsenzpflicht abgemeldet sind, diese Schülerinnen und Schüler nehmen weiterhin verpflichtend am Distanzlernen teil.

Nach wie vor muss jeden Montag und Mittwoch jedes Kind vor Erscheinen in der Schule eine Corona-Selbsttestung vornehmen.

Die Verpflichtung zum Tragen einer Mund-Nasen-Bedeckung außerhalb des Klassenraums bzw. der Kohorte bleibt bestehen.

Bei Fragen zum Ganztagsangebot wenden Sie sich bitte an Frau Lindhorst im Ganztagsbüro.

Den Stundenplan erhalten Sie von der Klassenlehrkraft Ihres Kindes.

Sollte der Inzidenzwert im Landkreis an drei Tagen hintereinander über 50 betragen, wird der Landkreis das Szenario B verfügen und alles geht zurück auf den momentanen Stand – auch im Ganztagsangebot.

 Mit freundlichen Grüßen

Heiko Winkelmann, Schulleiter


28.05.2021

Information zum möglichen Szenarienwechsel

Sehr geehrte Eltern und Erziehungsberechtigte,

in der Presse ist aktuell manches zum Szenanrienwechsel irritierend dargestellt, deshalb bekommen Sie vorsichtshalber noch einmal diese Info.

Wenn der Inzidenzwert an fünf aufeinanderfolgenden Werktagen 50 oder weniger beträgt, wird der Landkreis das Szenario A verfügen. Dann wird die Adam-Riese-Schule zum folgenden Wochenanfang ins Szenario A wechseln.

- Frühester Starttermin für das Szenario A an der Adam-Riese-Schule ist der 07.06.2021. Im Falle eines Szenarienwechsels erhalten Sie jedoch noch eine Nachricht über die Klassenlehrkraft Ihres Kindes und auf dieser Homepage.

- Szenario A bedeutet, dass alle Kinder, die nicht vom Präsenzunterricht abgemeldet sind, jeden Tag in die Schule kommen. Eine Notbetreuung findet dann nicht mehr statt.

- Nach wie vor muss jeden Montag und Mittwoch jedes Kind zu Hause getestet werden.

- Die Maskenpflicht und sämtliche Hygienebestimmungen gelten weiterhin.

- Für eine Teilnahme am Ganztagsangebot erhalten angemeldete Kinder einen gesonderten Brief.

Sollte der Inzidenzwert im Landkreis an drei Tagen hintereinander über 50 betragen, wird der Landkreis das Szenario B verfügen und alles geht zurück auf den momentanen Stand – auch im Ganztagsangebot.

Mit freundlichenGrüßen

Heiko Winkelmann, Schulleiter


21.05.2021

Informationen zum Schulbetrieb ab dem 31.05.2021

Sehr geehrte Eltern und Erzhiehungsberechtigte,

Laut Information des Kultusministers werden ab dem 31.05.2021, wenn der Inzidenzwert im Landkreis bis 50 beträgt, die Schulen in das Szenario A wechseln. Die Hygiene-Regeln müssen in diesem Fall weiter beachtet werden. Schüler, die nicht an der Selbsttestung teilnehmen, verbleiben im Distanzlernen.

Von der Testpflicht befreit sind alle Personen in Schule, deren vollständige Corona-Impfung mindestens 14 Tage zurückliegt. Personen, die eine Coronainfektion überstanden haben, sind ebenfalls von der Testpflicht ausgenommen, wenn sie einen auf sie ausgestellten Genesenennachweis vorlegen. Die diesem Genesenennachweis zu Grunde liegende Testung durch eine Labordiagnostik mittels Nukleinsäaurennachweises (z.B. PCR-Testung) muss mindestens 28 Tage her sein und darf höchstens 6 Monate zurückliegen.

Weitere Informationen entnehmen Sie bitte dem hier angefügten Elternbrief und dem Stufenplan.

Mit freundlichen Grüßen

Heiko Winkelmann, Schulleiter





19.05.2021

Sehr geehrte Eltern und Erziehungsberechtigte,

an der Adam-Riese-Schule wurde eine weitere Person positiv auf das Coronavirus getestet. In diesem Zusammenhang wurde bislang keine Maßnahme durch das Gesundheitsamt verordnet.

Mit freundlichen Grüßen

Heiko Winkelmann, Schulleiter


11.05.2021

Sehr geehrte Eltern und Erziehungsberechtigte,

an der Adam-Riese-Schule wurden zwei Personen positiv auf das Coronavirus getestet. Nach Ermittlungen des Gesundheitsamtes wurde für eine Betreuungsgruppe eine Quarantäne bis zum 21.05.2021 ausgesprochen.

Mit freundlichen Grüßen

Heiko Winkelmann, Schulleiter


06.05.2021

Sehr geehrte Eltern und Erziehungsberechtigte,

an der Adam-Riese-Schule wurde eine Person positiv auf das Coronavirus getestet. Nach den Ermittlungen des Gesundheitsamtes sind keine weiteren Maßnahmen notwendig.

Mit freundichen Grüßen

Heiko Winkelmann, Schulleiter


04.05.2021

Das Gebäude der Adam-Riese-Schule Ende April 2021 und Projektzeichnung

Der Rohbau der neuen Mensa

© Stadt Gifhorn.

Projektzeichnung des Neubaus

© Die Planschmiede

Die Stadt Gifhorn baut derzeit eine Mensa am Standort der Adam-Riese-Schule. Der Bezug der Mensa ist für den Sommer 2022 geplant. Die derzeit als Mensa genutzten Containerbauten werden nach Inbetriebnahme des neuen Gebäudes demontiert.


04.05.2021

Informationen zur Leistungsfeststellung und zum Wiederholen eines Jahrgangs

Sehr geehrte Eltern und Erziehungsberechtigte,

sollten Sie Ihr Kind freiwillig einen Schuljahrgang wiederholen lassen, muss der schriftliche Antrag bis zum 01.06.2021 in der Schule vorliegen. Die Klassenkonferenz entscheidet dann über diesen Antrag im Juli 2021.

Im Distanzlernen werden die mündlichen und fachsprezifischen Leistungen bewertet, die erkennbar selbstständig von den Schülerinnen und Schülern erbracht worden sind.

Im zweiten Schulhalbjahr wird im 3. und 4. Schuljahrgang nur eine schriftliche Arbeit geschrieben, diese geht zu min. 30 % in die Gesamtnote ein. Die Fachlehrkraft entscheidet, ob anstelle der schriftlichen Arbeit eine Ersatzleistung erbracht werden kann. Schriftliche Arbeiten dürfen lediglich im Präsenzunterricht stattfinden.  

Innerhalb der Fachgruppen und Jahrgangsteams finden eine Abstimmung über die Reduzierung der Unterrichtsinhalte und der Stärkung der Basiskompetenzen statt. Die Fachlehrkräfte und Klassenlehrkräfte geben Ihnen hierüber gerne Auskunft.

Bitte suchen Sie das Gespräch mit der Klassenlehrkraft Ihres Kindes, sollten Sie Fragen zu diesen Themen oder zur Lernentwicklung Ihres Kindes haben. 

In der unten stehenden Datei finden sie die Regelungen zur Versetzung und zur Wiederholung des 4. Schuljahrgangs für dieses Schuljahr.

Mit freundlichen Grüßen

Heiko Winkelmann, Schulleiter




23.04.2021

Sehr geehrte Eltern und Erziehungsberechtigte,

aufgrund eines positiven Covid-19-Falls hat das Gesundheitsamt für die Schülerinnen und Schüler einiger Lerngruppen eine häusliche Quarantäne angeordnet. Die Erziehungsberechtigten der Schülerinnen und Schüler der betroffenen Lerngruppen werden durch die Schule und das Gesundheitsamt entsprechend informiert.

Die Klassenlehrkräfte der bertroffenen Lerngruppe werden mit den Erziehungsberechtigten Kontakt aufnehmen und besprechen, in welcher Form das Distanzlernen stattfinden wird.

Bei Fragen wenden Sie sich gerne an das Gesundheitsamt Gifhorn, an die Klassenlehrkraft Ihres Kindes oder an mich.

Mit freundlichen Grüßen

Heiko Winkelmann, Schulleiter


23.04.2021

Auswirkungen der bundesweiten "Notbremse" auf die Grundschulen

Sehr geehrte Eltern und Erziehungsberechtigte,

der Kultusminister informiert aktuell in seinen Elternbriefen über die Auswirkungen der bundesweiten "Notbremse" auf die Regelungen für Schulen ,die ab Montag, 26.04.2021 gültig sind. 

Zukünftige Beschulung an Grundschulen in Abhängigkeit der Inzidenzwerte:

Jahrgang 4 des Primarbereichs: unabhängig von der Inzidenz Szenario B

Jahrgänge 1 bis 3 des Primarbereichs:  Inzidenz unter 165 Szenario B, Inzidenz über 165 Szenario C

Bitte beachten Sie, dass zukünftig bundesweit einheitlich die Werte des RKI ausschlaggebend sein werden. Sie finden sie unter www.rki.de/inzidenzen. Ein Szenarienwechsel erfolgt durch Allgemeinverfügung des Landkreises bzw. der kreisfreien Stadt, wenn der Grenzwert an drei aufeinanderfolgenden Tagen überschritten bzw. an fünf aufeinanderfolgenden Tagen unterschritten wird. Es bleibt dabei, dass die zuständigen Behörden vor Ort strengere Maßnahmen erlassen können, wenn es aus ihrer Sicht notwendig erscheint." (Ministerbrief an die Eltern, 22.04.2021)

Die Prüfung der Werte erfolgt durch den Landkreis Gifhorn.

Wie bisher auch, werden Sie von mir, sobald eine entsprechende Verfügung des Landkreises vorliegt, über einen anstehenden Szenarienwechsel informiert.

Hier finden Sie die Elternbriefe des Kultusministers.

 


Mit freundlichen Grüßen

Heiko Winkelmann, Schulleiter


 

02.04.2021

Sehr geehrte Eltern und Erziehungsberechtigte,

das Kultusministerium hat die Regelungen für die Antigen-Selbsttestungen nach den Osterferien herausgegeben.

Kommende Woche werden wir Sie über weitere Regelungen, die speziell für die ARS zutreffen, informieren. Bitte richten Sie sich darauf ein, dass am Montag, 12.04.2021, kein Präsenzunterricht und keine Notbetreuung stattfinden werden. An diesem "Abholtag" werden die Testkits für die Schülerinnen und Schüler an Sie ausgegeben. (Siehe hierzu den Brief des Kultusministers weiter unten)

Nach den Osterferien gilt grundsätzlich das Folgende:

- Alle Schülerinnen und Schüler im Präsenzunterricht oder in der Notbetreuung sowie alle Beschäftigten in Schule testen sich in der Regel zweimal pro Woche vor Unterrichtsbeginn zu Hause, sofern ausreichend Testkits durch das Logistikzentrum Niedersachsen geliefert werden können.

- Es besteht eine Testpflicht, die in der Landesverordnung festgelegt wird.

- Getestet wird nur an Präsenztagen vor Unterrichtsbeginn. Personen im Homeoffice bzw. im Distanzlernen nehmen nicht an den Testungen teil.

- Testungen finden in der Regel immer montags und mittwochs statt – je nach gewähltem Wechselmodell ist auch dienstags und donnerstags möglich.

- Die Schülerinnen und Schüler nehmen am Ende einer Woche je zwei Test-Kits (sofern in ausreichender Anzahl verfügbar) für die Verwendung in der nächsten Präsenzphase mit.

- Die Erziehungsberechtigten bestätigen die Durchführung und das negative Test-Ergebnis auf dem von der Schule festgelegten Weg (digital oder analog). Bei Bedarf können die benutzten Test-Kits auch in der Schule eingesammelt werden.

- Zu Beginn der ersten Unterrichtsstunde am Testtag kontrollieren die Lehrkräfte die Bestätigungen der Eltern. Sollte zu Hause keine Testung erfolgt oder die Bestätigung durch die Eltern vergessen worden sein, testet sich der Schüler bzw. die Schülerin in der Schule selbst. Ein geeigneter Raum ist z.B. ein leeres Klassenzimmeroderder Sanitätsraum o.ä. Die Testung soll beaufsichtigt werden, sie ist aber nicht durch Personal vorzunehmen.

- Schülerinnen und Schüler, die eine Testung verweigern, können nicht am Präsenzunterricht und nicht an der Notbetreuung teilnehmen. Sie erhalten Materialien für die Arbeit zu Hause.

- Bei  einem positiven Testergebnis darf die Schule nicht besucht  werden. Die  Schule muss umgehend benachrichtigt  werden, von dort wird dann auch das zuständige Gesundheitsamt informiert. Zur Überprüfung des Ergebnisses muss Kontakt zu einem Arzt oder einem Testzentrum aufgenommen werden. Bis zur endgültigen Klärung durch einen PCR-Test darf die Wohnung nicht verlassen (Ausnahme: Besuch des Arztes bzw. Testzentrums) und auch kein Besuch von Personen aus anderen Haushalten empfangen werden.

Lesen Sie hierzu bitte auch die Elterninformation des Kultusministers.




Hier finden Sie den Brief des Kultusministers an die Eltern und Erziehungsberechtigten vom 01.04.2021.





Sollten Sie von der Möglichkeit der Befreiung von der Präsenzpflicht Gebrauch machen wollen, würde Ihr Kind verpflichtend am Distanzlernen teilnehmen. Den Antrag auf Befreiung von der Präsenzpflicht finden Sie hier.



Nähere Informationen erhalten Sie Mitte kommender Woche von der Klassenlehrkraft Ihres Kindes.

Mit freundlichen Grüßen

Heiko Winkelmann, Schulleiter


26.03.2021

Informationen zum Ferienbeginn

Sehr geehrte Eltern und Erziehungsberechtigte,

wie Sie den beiden Ministerbriefen entnehmen können, findet der Unterricht nach den Osterferien weiterhin im Szenario B statt. Sollten sich Änderungen im Stundenplan ergeben, informiert Sie die Klassenlehrerin Ihres Kindes darüber.


Erfreulicherweise sind die Testkits für die Selbsttestung in der Schule eingetroffen. Gestern und heute bekamen bzw. bekommen Ihre Kinder, soweit Sie die Einverständniserklärung bei der Klassenlehrkraft abgegeben haben, die Corona-Selbsttests ausgehändigt. Sie finden die Tests in der Postmappe Ihres Kindes. Gerne können Sie auch nach den Osterferien noch unterschriebene Einverständniserklärungen abgeben, falls Sie sich doch noch für den Selbsttest entscheiden sollten. Die Einverständniserklärungen und die Information zur Anwendung der Selbsttests sind Ihnen bereits per E-Mail von der Klassenlehrkraft zugegangen. 

Die weitere Organisation der Selbsttests in Schulen für die Zeit nach den Osterferien wird abschließend vom Kultusministerium geprüft und das weitere Verfahren zu einem späteren Zeitpunkt bekannt gegeben.

Unter diesem Link finden Sie die Briefe des Kultusministeriums zu den Selbsttestungen und die Information zur Anwendung der Selbsttests. https://www.mk.niedersachsen.de/startseite/aktuelles/presseinformationen/selbsttests-an-schulen-laufen-an-erste-400-000-tests-ab-heute-in-der-auslieferung-testwoche-startet-montag-198555.html

Ich bedanke mich bei Ihnen im Namen des ganzen Kollegiums der ARS für die vertrauensvolle Zusammenarbeit in den vergangenen Wochen und Ihre tatkräftige Unterstützung Ihrer Kinder im Distanzlernen. Diese Zeiten stellen uns alle vor großen Herausforderungen, die wir nur gemeinsam bewältigen können.

An die Kolleginnen und Kollegen und allen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern der ARS geht mein ausgesprochener Dank für ihr außerordentliches Engagement zum Wohle der uns anvertrauten Schülerinnen und Schüler während dieser Pandemiezeit.

Ich wünsche Ihnen und Ihren Familien erholsame Ferien und schöne Ostertage.

Bleiben Sie und Ihre Familien gesund!

Mit freundlichen Grüßen

Heiko Winkelmann, Schulleiter


24.03.2021

Sehr geehrte Eltern und Erziehungsberechtigte,

hiermit informiere ich Sie, dass sich aktuell sechs Schülerinnen und Schüler der ARS in häuslicher Quarantäne befinden. Eins dieser Kinder ist positiv auf das Coronavirus getestet. Die Eltern der betreffenden Lerngruppe werden über die Klassenlehrkraft und das Gesundheitsamt informiert. Es wurde bislang keine Quarantäne für diese Lerngruppe vom Gesundheitsamt ausgesprochen.

Mit freundlichen Grüßen

Heiko Winkelmann

 


18.03.2021

Durchführung freiwilliger Selbsttestungen

Sehr geehrte Eltern und Erziehungsberechtgte,

laut Kultusministerium werden auch für Grundschulen "Corona-Laientests" als Selbsttest angeboten. Vor den Osterferien sollen Sie - vorbehaltlich der zeitgerechten Lieferung der Testkits -  mit Ihrem Kind einen Selbsttest zu Hause durchführen können. Damit Sie diesen Test zu Hause durchführen können, benötigen wir von Ihnen eine schriftliche Einverständniserklärung. Erst wenn diese vorliegt, dürfen wir Ihrem Kind das Testkit aushändigen.

Die Selbsttestungen sind freiwillig!

Das von dem RLSB übermittelte Informationsschreiben, die Einwilligungserklärung und die Information zur Anwendung der Selbsttests finden Sie hier.





Bei Fragen wenden Sie sich gerne an die Klassenlehrkraft Ihres Kindes oder an mich.

Mit freundlichen Grüßen

Heiko Winkelmann, Schulleiter


12.03.2021

Notbetreuung in den Osterferien

Sehr geehrte Eltern und Erziehungsberechtigte, 

die Stadt Gifhorn wird in den Osterferien eine Notbetreuung anbieten. Sollten Sie anspruchsberechtigt sein und Ihr Kind zu der Notbetreuung anmelden wollen, wenden Sie sich bitte an das Ganztagsbüro.

Die Anmeldung erfolgt über das folgende Formular



Mit freundlichen Grüßen

Karin Lindhorst, Koordinatorin Ganztag


05.03.2021

Präsenzpflicht und Info der VLG

Sehr geehrte Eltern und Erziehungsberechtigte,

ab dem 08.03.2021 ist die Möglichkeit der Befreiung von Schülerinnen und Schülern von der Präsenzpflicht – mit Ausnahme der Risikogruppen – aufgehoben.

Weitere Informationen erhalten Sie in Form eines Ministerbriefes über die Klassenlehrkraft Ihres Kindes.

Auch hier finden Sie nähere Informationen:

https://www.mk.niedersachsen.de/startseite/aktuelles/presseinformationen/kitas-offnen-am-8-marz-in-festen-gruppen-schrittweise-weitere-schuloffnungen-ab-15-marz-tonne-grosser-schritt-nach-vorne-bei-den-kleinsten-bis-ostern-besuchen-alle-schulerinnen-und-schuler-ihre-schule-198040.html

Die VLG bat mich, Ihnen mitzuteilen, dass ab Montag, 08.03.2021 die morgendliche Fahrt der Linie 101 ab Winkel 6.50 Uhr zur Adam-Riese-Schule wieder in den Fahrplan aufgenommen wird.

Mit freundlichen Grüßen

Heiko Winkelmann, Schulleiter


24.02.2021

Verlängerung der Befreiung von der Präsenzpflicht bis zum 07.03.2021

Sehr geehrte Eltern und Erziehungsberechtigte,

die voraussetzungsfreie Befreiung von der Präsenzpflicht für Grundschüler ist bis zum 07.03.2021 verlängert. Kinder, die aktuell im Distanzlernen sind, können dort bleiben. Es muss für diese Kinder kein neuer Antrag gestellt werden.

Eltern, die wünschen, dass ihre Kinder aufgrund der aktuellen Corona-Situation wieder in das Distanzlernen wechseln sollen, beantragen das mit dem folgenden Formular.

Sollten Sie als Eltern und Erziehungsberechtigte bereits eine Befreiung von der Präsenzpflicht beantragt haben, möchten Ihr Kind aber nach dem 28.02.2021 wieder in die Schule schicken, teilen Sie uns dies bitte formlos per E-Mail mit.

Bei Fragen wenden Sie sich gerne an mich oder an die Klassenlehrkraft Ihres Kindes.

Mit freundlichen Grüßen

Heiko Winkelmann


24.02.2021

Sehr geehrte Eltern und Erziehungsberechtigte,

hiermit informiere ich Sie, dass sich aktuell drei Schülerinnen und Schüler sowie eine Lehrkraft der ARS in häuslicher Quarantäne befinden.

Mit freundlichen Grüßen

Heiko Winkelmann


18.02.2021

Mundnasenschutz im ÖPNV

Sehr geehrte Eltern und Erziehungsberechtigte,

folgend eine Information des Landkreises Gifhorn zum Tragen von Mund-Nasen-Bedeckungen im Schülertransport.  


"Sehr geehrte Damen und Herren,

ich möchte gern einen Hinweis der VLG weiterleiten. Von Seiten des Fahrpersonals wurde darauf hingewiesen, dass einige Grundschulkinder zu große Masken tragen würden, so dass diese schlecht passen würden. Damit dies nicht zu Problemen bei der Beförderung führt, wurde darauf hingewiesen, dass bei Fahrten von Kindern zwischen 6 und 14 Jahren ein einfacher Mund/Nasenschutz anerkannt wird. Eine medizinische Maske ist für diese Personengruppe nicht erforderlich. [...]

Mit freundlichen Grüßen

Stefanie Nikonovic

Landkreis Gifhorn
Fachbereich 6 - Schule und Sport
Abteilung 6.1 - Zentrale Fachbereichsaufgaben
Ribbesbütteler Weg 4
38518 Gifhorn"


15.02.2021

„Fragestunde für alle“ ab dem 17.02.2021

Sehr geehrte Eltern und Erziehungsberechtigte,

zur Unterstützung Ihrer Kinder während des Distanzlernens werden wir das Projekt „Fragestunde für alle“ anbieten.

Bei der „Fragestunde für alle“ handelt es sich um eine Videokonferenz bei IServ, in der die Kinder die Möglichkeit haben, ihre Fragen zu stellen, sich mit anderen Kindern auszutauschen oder gemeinsam an ihren Aufgaben zu arbeiten. Zwei Mitarbeiterinnen aus dem Ganztag werden Ihren Kindern bei ihren Problemen helfen und sie im Distanzlernen unterstützen.

Das Projekt wird von Montag bis Donnerstag angeboten. Geplant ist, dass es bis zu den Osterferien stattfinden wird. Für jede Jahrgangsstufe wird in diesem Rahmen täglich eine einstündige Videokonferenz angeboten.

Nachfolgend erhalten Sie eine Übersicht über die täglich angebotenen Videokonferenzen:

Jahrgangsstufe 1:                           9:45 – 10:45 Uhr

Jahrgangsstufe 2.                           11:00 – 12:00 Uhr

Jahrgangsstufe 3:                           9:45 – 10:45 Uhr

Jahrgangsstufe 4:                           11:00 – 12:00 Uhr

Die Kinder gelangen zu ihrem Konferenzraum über IServ - Module - Videokonferenzen - "Fragestunde für Klasse ..."

Wir freuen uns auf Ihre Kinder und verbleiben mit freundlichen Grüßen.

Melanie Silberstein, kommissarische Konrektorin                 Karin Lindhorst, Koordinatorin Ganztag 

 


12.02.2021

Sehr geehrte Eltern und Erziehungsberechtigte,

gestern haben Sie über die Klassenlehrkräfte die aktuellen Informationen aus dem Kultusminsterium erhalten.

Folgendermaßen stellen sich die Planungen des Kultusministers für die kommende Zeit dar:

 

Phase 1 - Februar:

Szenario B für Grundschulen, Förderschulen Geistige Entwicklung, Abschlussklassen und Abiturjahrgang – mit Aufhebung der Präsenzpflicht

Szenario C für alle anderen

Phase 2 - März: 

Szenario B für weitere Schülerinnen und Schüler

Phase 3 – nach den Osterferien:

Regelungen gemäß inzidenzbasiertem Stufenplan

 

Sollten Sie als Eltern und Erziehungsberechtigte eine Befreiung von der Präsenzpflicht bis zum 14.02.2021 beantragt haben, möchten Ihr Kind aber nach dem 14.02.2021 wieder in die Schule schicken, teilen Sie uns dies bitte formlos per E-Mail mit.

Nähere Informationen zu den Planungen finden Sie hier:

https://www.mk.niedersachsen.de/startseite/aktuelles/presseinformationen/10-punkte-agenda-bildung-betreuung-und-zukunftschancen-in-der-pandemie-sichern-tonne-bestmogliche-sicherheit-und-verlasslichkeit-fur-die-kommende-zeit-197146.html

Bitte beachten Sie, dass weiterhin auf dem gesamten Gelände und im gesamten Gebäude das Tragen einer Mund-Nasen-Bedeckung verpflichtend ist. Abweichend hiervon darf die Mund-Nasen-Bedeckung abgenommen werden, soweit und solange ein Sitzplatz eingenommen wurde und der Mindestabstand dauerhaft eingehalten wird.

 

Mit freundlichen Grüßen

Heiko Winkelmann, Schulleiter


09.02.2021

Witterungsbedingter Unterrichtsausfall am Mittwoch, 10.02.2021

Sehr geehrte Eltern und Erziehungsberechtigte,

witterungsbedingt fällt auch morgen, Mittwoch, den 10.02.2021 der Präsenzunterricht aus.

Bei einem solchen generellen Unterrichtsausfall gewährleistet die Adam-Riese-Schule jedoch für ihre Schülerinnen und Schüler, die trotz des Unterrichtsausfalls zur Schule gekommen sind, eine Notbetreuung.

Weitere Informationen hierzu finden Sie in meiner Mitteilung vom 05.02.2021.

Weitere Informationen zum Distanzlernen erhalten Sie bei der Klassenlehrkraft Ihres Kindes.

 

Mit freundlichen Grüßen

Heiko Winkelmann, Schulleiter

 


08.02.2021

Witterungsbedingter Unterrichtsausfall am Dienstag, 09.02.2021

Sehr geehrte Eltern und Erziehungsberechtigte,

witterungsbedingt fällt auch morgen, Dienstag, den 09.02.2021 der Präsenzunterricht aus. Es findet keine Corona-Notbetreuung statt.

Bei einem solchen generellen Unterrichtsausfall gewährleistet die Adam-Riese-Schule jedoch für ihre Schülerinnen und Schüler, die trotz des Unterrichtsausfalls zur Schule gekommen sind, eine Notbetreuung.

Weitere Informationen zum Distanzlernen erhalten Sie bei der Klassenlehrkraft Ihres Kindes.

Weitere Informationen hierzu finden Sie in meiner Mitteilung vom 05.02.2021.

Mit freundlichen Grüßen

Heiko Winkelmann, Schulleiter


07.02.2021

Witterungsbedingter Unterrichtsausfall am Montag, 08.02.2021

Sehr geehrte Eltern und Erziehungsberechigte,

im Landkreis Gifhorn, einschließlich der Stadt Gifhorn, fällt der Präsenzunterricht am Montag, den  08.02.2021 aufgrund extremer Witterungsverhältnisse für alle Schülerinnen und Schüler an den allgemeinbildenden und berufsbildenden Schulen aus. Es findet auch keine Corona-Notbetreuung statt.

Weitere Informationen hierzu finden Sie in meiner Mitteilung vom 05.02.2021.

Mit freundlichen Grüßen

Heiko Winkelmann, Rektor


05.02.2021

Witterungsbedingter Unterrichtsausfall

Sehr geehrte Eltern und Erziehungsberechtigte,

da der Deutsche Wetterdienst für dieses Wochenende vor einer Unwetterlage durch Schneefall mit starken Verwehungen und Glatteisregen über der Nordhälfte Deutschlands warnt, möchte ich sie auf das Verfahren für den Unterrichtsausfall bei besonderen Wetterbedingungen hinweisen.

Witterungsbedingter Unterrichtsausfall (Sturmgefahr, Glatteis etc.) wird zeitnah auf der Internetseite www.vmz-niedersachsen.de und morgens zwischen 6.00 und 8.00 Uhr über den Rundfunk bekannt gegeben. Ob der Unterricht ausfällt, entscheidet der Landkreis Gifhorn. Die öffentlichen Busse stellen in der gefährdeten Zeit die Beförderung ein.

Bei einem solchen generellen Unterrichtsausfall gewährleistet die Adam-Riese-Schule für ihre Schülerinnen und Schüler, die trotz des Unterrichtsausfalls zur Schule gekommen sind, die Betreuung. Es findet jedoch kein Unterricht statt.

Grundsätzlich gilt weiterhin, dass Eltern und Erziehungsberechtigte von Kindern bis zur 10. Klasse, die eine unzumutbare Gefährdung ihrer Kinder auf dem Schulweg durch extreme Witterungsverhältnisse befürchten, ihre Kinder auch dann für einen Tag zu Hause behalten oder vorzeitig vom Unterricht abholen können, wenn kein genereller Unterrichtsausfall angeordnet worden ist.

Mit freundlichen Grüßen

Heiko Winkelmann, Schulleiter

 


03.02.2021

Phasen bis zum Schuljahresende

Sehr geehrte Eltern und Erziehungsberechtigte,

ich hoffe, Ihre Kinder hatten einen guten Start ins zweite Schulhalbjahr, ob im Distanzlernen oder im Präsenzunterricht.

Das Kultusministerium hat einen groben Fahrplan für das zweite Schulhalbjahr herausgeben. Er sieht drei Phasen vor, die abhänigig von weiteren Beschlüssen des Landes und von den Inzidenzwerten sind.

Phase 1 – während des Lockdowns: Szenario B mit Aufhebung der Präsenzpflicht.

Phase 2 – nach Beendigung des Lockdowns bis zu den Osterferien: Szenario B

Phase 3 – nach den Osterferien: Regelungen gemäß inzidenzbasiertem Stufenplan (Szenarien A, B, C je nach Inzidenzwert und Betroffenheit der Schule)

Informationen zum inzidenzbasierten Stufenplan finden Sie hier:

https://www.mk.niedersachsen.de/startseite/aktuelles/presseinformationen/drei-phasen-perspektivplanung-fur-kita-und-schule-196846.html

 

Für  den  Fall,  dass  der  Lockdown  über  den  14.02.2021  hinaus  fortgesetzt  werden  muss, würden die  bisherigen  Regelungen  (Phase 1) um  weitere  zwei  Wochen  bis  Ende  Februar  verlängert werden.  Abmeldungen  vom  Präsenzunterricht  im Szenario  B  gelten in  diesem  Fall ohne weiteren Antrag fort. Sollten Sie aber den Wunsch haben, ihr Kind wieder in die Schule zu schicken, so bitte ich Sie, dies uns formlos per Email mitzuteilen. Gleiches gilt für die Notbetreuung.

Bei Fragen wenden Sie sich gerne an mich oder an die Klassenlehrkraft Ihres Kindes.

Mit freundlichen Grüßen

Heiko Winkelmann, Schulleiter


29.01.2021

„Ein Stück Ganztag für zu Hause

Sehr geehrte Eltern und Erziehungsberechtigte, 

da der Ganztag leider auch weiterhin nicht stattfinden kann, möchte das Ganztagsteam das Projekt „Ein Stück Ganztag für zu Hause“ verlängern. Die Ganztagskinder können sich das Material (Bastelangebote, Rätsel, Ausmalbilder) weiterhin an den Fenstern der Mensa abholen.

An folgenden Terminen erfolgt die Materialausgabe von 12:00 bis 15:00 Uhr:

Mittwoch, 03.02.21

Donnerstag, 04.02.21

Mittwoch, 10.02.21

Donnerstag, 11.02.21


Mit freundlichen Grüßen

Karin Lindhorst, Koordinatorin Ganztag


29.01.2021

Sehr geehrte Eltern und Erziehungsberechtigte,

der Unterricht beginnt nach den Zeugnisferien wieder am Mittwoch, 03.02.2021, im Wechselmodell (Szenario B). Es besteht für die Kinder die Verpflichtung zum Tragen einer Mund-Nasen-Bedeckung im gesamten Schulgebäude und auf dem gesamten Schulgelände. Auf dem Sitzplatz im Klassenraum dürfen die Mund-Nasen-Bedeckungen abgenommen werden. Bitte geben Sie Ihrem Kind eine entsprechende Mund-Nasen-Bedeckung mit.

Mit freundlichen Grüßen

Heiko Winkelmann, Schulleiter


20.01.2021

Planungen vom 03.02. - 14.02.2021

Sehr geehrte Damen und Herren,

das Kultusministerium hat heute die Regelungen für die Beschulung bis zum 14.02.2021 herausgegeben. Für den Unterricht an der ARS ergibt sich das Folgende:

- bis zum 29.01.2021 verbleibt die Adam-Riese-Schule im Szenario C (Distanzlernen)

vom 01. bis 02.02.2021 sind Zeugnisferien

- vom 03.02.2021 bis zum 14.02.2021 findet Präsenzunterricht in geteilten Lerngruppen statt (Szenario B)

Im Szenario B (03.02. bis 14.02.2021) findet wie gehabt die Notbetreuung statt. Sie können Ihr Kind jedoch auch für diesen Zeitraum vom Präsenzunterricht befreien lassen. Nutzen Sie hierzu bitte das folgende Formular. Während der Befreiung vom Präsenzunterricht ist Ihr Kind zur Teilnahme am Distanzlernen verpflichtet. Genauere Informationen zum Distanzlernen für befreite Kinder und dem Lernen im Wechselmodell erhalten Sie durch die Klassenlehrkraft Ihres Kindes.



Den aktuellen Elternbrief des Kultusminsters, Herrn Tonne, finden Sie hier.





Bei Fragen wenden Sie sich gerne an mich oder die Klassenlehrerin Ihres Kindes.

Mit freundlichen Grüßen

Heiko Winkelmann, Schulleiter


19.01.2021

Sprechzeiten der Schulsozialarbeit

Sehr geehrte Eltern und Erziehungsberechtigte,

in diesen heraufordernden Zeiten stehen wir Ihnen als Schulsozialarbeit auch weiterhin unterstützend zur Seite. Kontaktieren Sie uns gern, wenn Sie Hilfe brauchen, Fragen oder Probleme auftauchen. Wir sind für Sie da.

Sprechzeiten m Szenario C (18.01. - 29.01.2021):

·        Montags ist Frau Claus von 9:00 - 12:00 Uhr und Frau Wehler von 13:00 - 15:00 Uhr erreichbar

·        Dienstags und donnerstags ist Frau Claus von 9:00 - 12:00 Uhr und von 13:00 - 16:00 Uhr erreichbar

·        Mittwochs ist Frau Wehler von 13:00 - 15:00 Uhr und freitags von 9:00 - 12:00 Uhr erreichbar

In dieser Zeit können Sie gern eine Mail an: hannah.claus@ars-gf.de oder an michelle.wehler@ars-gf.de schicken und wir vereinbaren einen Termin zum Telefonat oder zu einer Videokonferenz bei Iserv.

Sprechzeiten im Szenario B bieten wir weiterhin nachmittags Sprechzeiten an. Hier sehen unsere Zeiten folgendermaßen aus:

·        Montags, dienstags und donnerstags ist Frau Claus von 13:30 - 15:30 Uhr erreichbar

·        Mittwochs ist Frau Wehler von 13:30 - 15:30 Uhr erreichbar

·        Freitags ist Frau Wehler von 10:00 - 12:00 Uhr erreichbar

In dieser Zeit können Sie sich gern telefonisch über 05371-9376324 oder über Mail an hannah.claus@ars-gf.de oder an michelle.wehler@ars-gf.de wenden. Wir vereinbaren auch gerne einen Termin zu einem Telefonat oder zu einer Videokonferenz bei Iserv.

Gerne können sich auch Ihre Kinder bei uns melden, wenn sie Unterstützung benötigen.

Kommen Sie gut durch den Januar,

mit freundlichen Grüßen
Michelle Wehler und Hannah Claus
(Schulsozialarbeiterinnen)


18.01.2021

Ein Stück Ganztag für zu Hause

Sehr geehrte Eltern und Erziehungsberechtigte,

aufgrund des aktuellen Ausfalls des Ganztag möchte das Ganztagsteam allen Ganztagskindern die Möglichkeit bieten, sich den Ganztag nach Hause zu holen. Wir haben ein buntes Angebot entwickelt, bei dem für Jungen und Mädchen aus allen Schuljahrgängen etwas dabei ist. Die Kinder können sich das Material selbst aussuchen und an den Fenstern der Mensa abholen.

An folgenden Terminen erfolgt die Materialausgabe von 12:00 bis 15:00 Uhr.

Donnerstag, 21.01.2021                Dienstag, 26.01.2021                Donnerstag, 28.01.2021 

Mit freundlichen Grüßen

Karin Lindhorst, Koordinatorin Ganztag


15.01.2021

Verlängerung des Distanzlernens bis zum 29.01.2021

Sehr geehrte Eltern und Erziehungsberechtigte,

angesichts der bestehenden Infektionslage im Landkreis Gifhorn hat der Corona-Krisenstab des Landkreises in seiner gestrigen Sitzung entschieden, dass die Grundschulen im Landkreis Gifhorn weiterhin bis einschließlich 29.01.2021 im Distanzunterricht (Szenario C) bleiben. Damit verbleibt die Adam-Riese-Schule bis zum 29.01.2021 im Distanzunterricht.

Die Corona-Notbetreuung findet statt. Sehen Sie hierzu bitte auch meine Informationen vom 06. und 08.01. auf dieser Seite.

Anspruchsberechtigte, die kein eigenes digitales Endgerät für das Distanzlernen haben, können ein solches von der Adam-Riese-Schule ausleihen. Bitte wenden Sie sich in diesem Fall wie bisher an die Klassenlehrerin Ihres Kindes.

Weitere Informationen zum Distanzlernen erhalten Sie von der Klassenlehrerin Ihres Kindes.

Unter diesem Link finden Sie die Informtion des Landkreises:

https://www.gifhorn.de/start/nachricht-startseite/news/distanzlernen-fuer-grundschueler-abschlussjahrgaenge-bleiben-im-wechselbetrieb-an-schulen/

 

Mit freundlichen Grüßen

Heiko Winkelmann, Schulleiter


08.01.2021

Notbetreuung am Nachmittag vom 18. - 21.01.2021 und vom 25.01. - 28.01.2021

Sehr geehrte Eltern und Erziehungsberechtigte,

im Zeitraum vom 18.01. bis zum 28.01.2021 erweitern wir die Notbetreuung montags bis donnerstags jeweils von 12:55 Uhr bis 15:30 Uhr. Sollte Ihr Kind bereits zur Notbetreuung am Vormittag angemeldet sein, reicht eine Email oder ein Anruf im Sekretariat, um die Betreuungzeit Ihres Kindes in den Nachmittag hinein zu verlängern.

Mit freundlichen Grüßen

Heiko Winkelmann, Schulleiter


06.01.2021

Planungen bis zum Ende des Schulhalbjahres

Sehr geehrte Eltern und Erziehungsberechtigte,
ich hoffe, Sie und Ihre Kinder konnten sich in den Weihnachtsferien erholen und sind gut in das neue Jahr gestartet.

Ein wirksamer Lockdown hat sich sich leider nicht bestätigt, daher gelten bis zum Ende des Schulhalbjahres folgende Regelungen:

  • 11.01. – 15.01.2021: Szenario C (Distanzlernen zu Hause, die Schule ist geschlossen, eine Notbetreuung von 8:00 bis 12:55 Uhr findet statt.)
  • 18.01. – 29.01.2021: Szenario B (Schule im Wechselmodell, eine Notbetreuung findet statt.)

Genauere Informationen zum Distanzlernen in der nächsten Woche und dem Lernen im Wechselmodell erhalten Sie durch die Klassenlehrkraft Ihres Kindes.

Müssen Sie die Notbetreuung in Anspruch nehmen, melden Sie Ihr Kind bitte per Mail (www.info@ars-gf.de) bei uns an und reichen den schriftlichen Antrag nach.



Den aktuellen Brief des Kultusministers, Herrn Tonne, für Sie und Ihre Kinder finden Sie hier:


 





Mit freundlichen Grüßen

Heiko Winkelmann, Schulleiter


22.12.2020

Wir wünschen allen Eltern, Großeltern und Kindern eine frohes und besinnliches Weihnachtsfest und einen guten Start ins neue Jahr 2021. Bleiben Sie gesund.

Das Kollegium und die Schulleitung der ARS


15.12.2020

Brief des Kultusministers

Sehr geehrte Eltern und Erziehungsberechtigte,

der niedersächsische Kultusminister, Herr Tonne, wendet sich mit mit zwei Elternbriefen an Sie. Einer davon ist in Kurzform  geschrieben. Zugleich wendet er sich mit einem Brief an die Schülerinnen und Schüler der Grundschulen. Sie finden diese Briefe  am Ende dieser Information.

Mit freundlichen Grüßen

Heiko Winkelmann, Schulleiter





15.12.2020

Wechsel ins Szenario B

Sehr geehrte Eltern und Erziehungsberechtigte,

der Inzidenzwert liegt heute bei über 100. Da wir eine zweite Klasse in Quarantäne haben, werden wir ab morgen ins Szenario B wechseln. In allen Klassen werden ab morgen weniger als 15 Schülerinnen und Schüler zum Präsenzunterricht erscheinen. Deshalb werden diese Lerngruppen nicht aufgeteilt und nicht wechselnd in der Schule beschult. Die übrigen Regeln des Szenario B werden entsprechend umgesetzt und von den Klassenlehrkräften mit den Schülerinnen und Schülern besprochen, insbesondere das ständige Abstandsgebot von mindestens 1,50 m, die Verpflichtung zum Tragen einer MNB außerhalb des Klassenzimmers und die versetzten Pausenzeiten.

Bei Fragen wenden Sie sich gerne an die Klassenlehrkraft Ihres Kindes oder an mich.

Mit freundlichen Grüßen

Heiko Winkelmann, Schulleiter 


14.12.2020

Distanzlernen

Sehr geehrte Eltern und Erziehungsberechtigte,

wie Sie sicherlich bereits aus den Medien erfahren haben, gelten ab dem 16.12.2020 landesweit Corona bedingt besondere Einschränkungen (Lockdown). Die Schulen sollen effektiv heruntergefahren werden, dafür wird die Präsenzpflicht ab dem 14.12.2020 ausgesetzt. Alle Kinder, die zu Hause bleiben können, sollen auch zu Hause bleiben und dort lernen.

Deshalb spreche ich die dringende Empfehlung aus, Ihre Kinder zu Hause zu lassen und ins Distanzlernen zu gehen. Die Klassenlehrkräfte werden das Distanzlernen von der Schule aus betreuen. Ihren Kindern entstehen keine Nachteile. Sollten Sie Ihr Kind zu Hause lassen, melden Sie es bitte telefonisch oder per Email in der Schule ab.         

Mit freundlichen Grüßen

Heiko Winkelmann, Schulleiter


11.12.2020

Sehr geehrte Eltern und Erziehungsberechtigte,

aufgrund eines positiven Covid-19-Falls im zweiten Schuljahrgang hat das Gesundheitsamt für alle Schülerinnen und Schüler der Klasse 2b eine häusliche Quarantäne vom 11.12.2020 bis einschließlich 17.12.2020 angeordnet. Ein Schreiben des Gesundheitsamts zur Quarantäne und einen Flyer des RKI finden Sie am Ende dieser Information.

Die sich ebenfalls in Quarantäne befindenden Klassenlehrkräfte werden mit Ihnen Kontakt aufnehmen und besprechen, in welcher Form das Distanzlernen stattfinden wird.

Bei Fragen wenden Sie sich gerne an das Gesundheitsamt Gifhorn, an die Klassenlehrkraft Ihres Kindes oder an mich.

Mit freundlichen Grüßen

Heiko Winkelmann, Schulleiter

 


Flyer.pdf (148.2KB)
Flyer.pdf (148.2KB)




10.12.2020

Befreiung vom Präsenzunterricht ab dem 14.12.2020 möglich

Sehr geehrte Eltern und Erziehungsberechtigte,

Sie haben die Möglichkeit, Ihr Kind bereits ab dem 14.12.2020 vom Präsenzunterricht befreien zu lassen. Sie können Ihr Kind also ab dem 14., 15., 16., 17. oder 18. Dezember vom Präsenzunterricht befreien lassen.

Vom Präsenzunterricht befreite Kinder lernen im Distanzlernen zu Hause. Die Klassenlehrerin Ihres Kindes wird dieses begleiten.

Es ist nicht möglich, zwischen dem Distanzlernen zu Hause und dem Präsenzunterricht in der Schule hin und her zu wechseln.

Bei geplanten Klassenarbeiten wird im Einzelfall geprüft, ob die Klassenarbeit entfällt, verschoben wird oder die betroffenen Schülerinnen und Schüler für den Zeitraum der Klassenarbeit in die Schule bestellt werden.

Sie benötigen keinen schriftlichen Antrag, es reicht ein Anruf in der Schule zu den Sprechzeiten des Sekretariats oder eine Email an info@ars-gf.de. Bitte geben Sie an: den Namen Ihres Kindes, die Klasse und ab wann Ihr Kind befreit werden soll.

Der niedersächsische Kultusminister, Herr Tonne, wendet sich mit mit zwei Elternbriefen in dieser Sache an Sie. Einer davon ist in einfacher Sprache geschrieben. Sie finden diese Elternbriefe sowie einen Brief an die Schülerinnen und Schüler und eine Information über ein Beratungsangebot, welches sich an die Schülerinnen und Schüler richtet, am Ende dieser Information.

Bei Fragen wenden Sie sich gerne an die Klassenlehrerin Ihres Kindes, an das Sekretariat oder an mich.

Mit freundlichen Grüßen

Heiko Winkelmann, Schulleiter






03.12.2020

Wiederaufnahme des gemeinsamen warmen Mittagessens im Ganztag

Sehr geehrte Eltern und Erziehungsberechtigte,

ab Montag, den 07.12. können wir den Kindern während des Ganztags wieder das warme Mittagessen anbieten. Grund dafür ist, dass das Niedersächsische Kultusministerium nochmals einen überarbeiteten Rahmen-Hygieneplan veröffentlichte.

Sofern sich am 02.12. ausreichend Guthaben auf dem GiroWeb-Konto Ihres Kindes befand oder aktuell ein BuT-Antrag bewilligt ist, wurde das Essen für die gesamte nächste Woche bereits automatisch bestellt. Andernfalls geben Sie Ihrem Kind bitte auch zukünftig Essen für die Mittagszeit mit zur Schule.

Da der Trinkwasserspender weiterhin gesperrt ist, geben Sie ihrem Kind bitte auch ausreichend zu trinken mit.

Mit freundlichen Grüßen

Heiko Winkelmann, Schulleiter                 Karin Lindhorst, Koordinatorin Ganztag


02.12.2020

Sehr geehrte Eltern und Erziehungsberechtigte,

aufgrund eines positiven Covid-19-Falls im zweiten Schuljahrgang hat das zuständige Gesundheitsamt für eine Lerngruppe des zweiten Schuljahrgangs eine häusliche Quarantäne bis zum 08.12.2020 angeordnet.

Bei Fragen wenden Sie sich gerne an das Gesundheitsamt Gifhorn oder an mich.

Mit freundlichen Grüßen

Heiko Winkelmann, Schulleiter

 

27.11.2020

Sehr geehrte Eltern und Erziehungsberechtigte,

am kommenden Montag, 30.11.2020 wechselt die Adam-Riese-Schule wieder in das Szenario A. Das heißt, dass Unterricht nach dem "normalen" Stundeplan stattfindet und das Abstandsgebot innerhalb der Kohorten aufgehoben ist. Aufgrund der Vorgaben des neuen Rahmen-Hygienplans, findet der Sportunterricht in den Klassen 1 und 2 und im Schulkindergarten in Form von alternativen Bewegungsanlässen statt.

Weihnachtsferien zwei Tage früher und Notbetreuung

Die Weihnachtsferien beginnen bereits zwei Tage früher am 21.12.2020. Am 21. und 22.12.2020 findet jedoch eine Notbetreuung für Kinder berufstätiger Eltern in systemrelevanten Bereichen und in Härtefällen statt. Sie findet für alle angemeldeten Schülerinnen und Schüler an diesen beiden Tagen von 08:15 – 12:55 Uhr statt. Eine entsprechende Bescheinigung des Arbeitgebers und eine Anmeldung in der Schule ist erforderlich. Die Notbetreuung dient dazu, Kinder aufzunehmen, bei denen mindestens eine Erziehungsberechtigte oder ein Erziehungsberechtigter in betriebsnotwendiger Stellung in einem Berufszweig von allgemeinem öffentlichem Interesse tätig ist. Zulässig ist auch die Betreuung in besonderen Härtefällen.

Das Antragsformular zur Notbetreuung finden Sie am Ende dieser Information.

Befreiung vom Präsenzunterricht am 17. und 18.12.2020

Sie haben die Möglichkeit, Ihr Kind am 17. und 18.12.2020 vom Präsenzunterricht befreien zu lassen, wenn sie glaubhaft machen, dass Ihr Kind mit Familienangehörigen, die aufgrund ihres Alters (ab 60 Jahre) und/oder einer Vorerkrankung zur Risikogruppe gemäß RKI gehören, gemeinsam Weihnachten feiern möchten.

Das Antragsformular finden Sie am Ende dieser Information.

Verpflichtung zum Tragen einer Mund-Nasen-Abdeckung

Außerhalb von Unterrichts- und Arbeitsräumen ist eine Mund-Nasen-Bedeckung (MNB) zu tragen. Dieses betrifft die Flure, Gänge und die Versammlungsräume der ARS. Auf dem Schulgelände ist außerhalb der Pausenzeiten in den einzelnen Kohorten ebenfalls eine MNB zu tragen.

Brief des Kultusministers

Der niedersächsische Kultusminister, Herr Tonne, wendet sich mit mit zwei Elternbriefen an Sie. Einer davon ist in einfacher Sprache geschrieben. Sie finden diese Elternbriefe ebenfalls am Ende dieser Information.

Mit freundlichen Grüßen

Heiko Winkelmann, Schulleiter




26.11.2020

Stellen für geringfügig Beschäftigte (Mini-Jobber) als pädagogische Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter an öffentlichen allgemein bildenden Schulen

Sehr geehrte Eltern und Erziehungsberechtigte,

Die Gifhorner Grund-, Haupt- und Realschulen suchen pädagogische Mitarbeiter*innen für unterrichtsbegleitende Tätigkeiten und zur Durchführung außerunterrichtlicher Angebote. Die Tätigkeit ist bis 31.07.2021 befristet und auf 450 €-Basis. Wie viele Stunden die Arbeitszeit umfasst, hängt von den Tätigkeiten und der Qualifikation ab.

Voraussetzung für diese Tätigkeit ist, dass die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter gern mit Kindern und Jugendlichen arbeiten, zeitlich während des Vormittags flexibel sind und noch nicht beim Land Niedersachsen beschäftigt waren oder aktuell für die Kooperationspartner der Schulen (z. B. Ganztag/ Stadt Gifhorn) arbeiten.

Damit innerschulische Konflikte vermieden werden und um jedem Kind die freie Entwicklung ohne „mütterlichen“ oder „väterlichen“ Blick im laufenden Schulbetrieb zu ermöglichen, bewerben Sie sich bei Interesse bitte nicht an der Schule Ihres eigenen Kindes, sondern an einer anderen der Gifhorner Schulen. Wir freuen uns auf Ihre Bewerbung!

Mit freundlichen Grüßen

Heiko Winkelmann, Schulleiter

Weitere Hinweise: https://www.landesschulbehoerde-niedersachsen.de/themen/pm/stellen-fuer-geringfuegig-beschaeftigte-mini-jobber

Infos zu den Schulen unter www.stadt-gifhorn.de - Familienfreundlich - Schulen


26.11.2020

Entfall des gemeinsamen warmen Mittagessens im Ganztag

Sehr geehrte Eltern und Erziehungsberechtigte,

kommende Woche werden wir an der Adam-Riese-Schule wieder in das Szenario A wechseln und der Ganztag wird wieder stattfinden. Aufgrund neuer Hygieneregeln des Niedersächsischen Kultusministeriums müssen wir Ihnen leider mitteilen, dass wir Ihren Kindern ab Montag, den 30.11.2020 kein warmes Mittagessen während des Ganztags anbieten können. Dies gilt, solange der lokale Corona-Inzidenzwert über 50 liegt.

Bitte geben Sie Ihren Kindern deswegen ausreichend Essen und Trinken mit zur Schule. Bereits bestelltes Essen wird storniert.

Wenn wir das warme Mittagessen wieder anbieten können, werden wir Sie darüber informieren.

Mit freundlichen Grüßen

Heiko Winkelmann, Schulleiter                 Karin Lindhorst, Koordinatorin Ganztag


18.11.2020

Sehr geehrte Eltern und Erziehungsberechtigte,

der niedersächsische Kultusminister, Herr Tonne, wendet sich mit mit zwei Elternbriefen an Sie. Einer davon ist in einfacher Sprache geschrieben. Sie finden diese Elternbriefe am Ende dieser Information.

Mit freundlichen Grüßen

Heiko Winkelmann, Schulleiter

 


14.11.2020

Wechsel in das Szenario B (Wechselbeschulung) ab Montag, 16.11.2020

Sehr geehrte Eltern und Erziehungsberechtigte,

am 14.11.2020 beträgt der lokale Corona-Inzidenzwert 117,8, damit ist der Wert von 100 überschritten. Da zudem aktuell an der Adam-Riese-Schule eine Infektionsmaßnahme vom Gesundheitsamt angeordnet wurde, wechseln wir ab Montag, 16.11.2020, für die Dauer von 14 Tagen (bis zum 29.11.2020) in die Wechselbeschulung (Szenario B).

Unterricht im Wechselmodell (Szenario B)

Die Schülerinnen und Schüler arbeiten wieder wie in der Zeit vor den Sommerferien als halbe Klasse jeweils einen Tag in der Schule und einen Tag zu Hause. So ergeben sich innerhalb von zwei Wochen pro Lerngruppe fünf Unterrichtstage in der Schule und fünf Lerntage zu Hause. Die Gruppeneinteilungen (grün/rot) sowie die Stundenpläne geben Ihnen die Klassenlehrerinnen bekannt.

Halbe Lerngruppe rot, halbe Lerngruppe grün, Wochen A und B im Wechsel.



Für die Lerntage zu Hause erhalten die Kinder Lernaufgaben. Diese sind verpflichtend zu erledigen.

-      Für Klasse 1 und 2 gilt als täglicher Richtwert für den Lerntag zu Hause eine Arbeitszeit von insgesamt 90 Minuten.

-      Für Klasse 3 und 4 gilt als Richtwert eine Arbeitszeit von insgesamt 120 Minuten.

-      Wie auch sonst haben die Kinder differenzierte Aufgaben, nicht alle bearbeiten das Gleiche. 

Im Schulbetrieb in Szenario B gilt u.a.:

-      Wechsel von Präsenzunterricht und verpflichtendem Lernen zu Hause.

-      Mindestabstand von 1,50 m auch innerhalb der eigenen Lerngruppe.

-      Mund-Nasen-Bedeckungen (Masken) sollten auf dem Schulhof und auf den Gängen im Schulgebäude getragen werden.

Hygieneregeln für die Schülerinnen und Schüler finden Sie im Dokument am Ende dieser Information.

Für Fragen erreichen Sie die Lehrkräfte am besten über Email. 

Notbetreuung

Eine Notbetreuung für Kinder berufstätiger Eltern in systemrelevanten Bereichen und in Härtefällen wird angeboten. Sie findet für alle angemeldeten Schülerinnen und Schüler an den „schulfreien“ Tagen von 08:15 – 12.55 Uhr statt. Eine entsprechende Bescheinigung des Arbeitgebers und eine Anmeldung in der Schule ist erforderlich. An den ersten drei Tagen des Wechsels ins Szenario B reicht eine telefonische Anmeldung im Sekretariat. Den Anmeldebogen zur Notbetreuung finden Sie am Ende dieser Information. 

Das Ganztagsangebot entfällt. Auch hier wird für angemeldete Schülerinnen und Schüler, die sonst auch im Ganztag angemeldet sind, eine Notbetreuung von 12:55 bis 15:30 Uhr angeboten.

Die Notbetreuung dient dazu, Kinder aufzunehmen, bei denen mindestens eine Erziehungsberechtigte oder ein Erziehungsberechtigter in betriebsnotwendiger Stellung in einem Berufszweig von allgemeinem öffentlichem Interesse tätig ist. Zulässig ist auch die Betreuung in besonderen Härtefällen.

Bleiben Sie gesund!

Mit freundlichen Grüßen

Heiko Winkelmann, Schulleiter



10.11.2020

Sehr geehrte Eltern und Erziehungsberechtigte,

Ich möchte Sie informieren, dass der heutige lokale Corona-Inzidenzwert bei 81,0 liegt. Sollte dieser Wert im Zeitraum bis zum 16.11.2020 den Wert von 100 erreichen oder überschreiten, würde ab dem folgenden Tag der Wertüberschreitung die Adam-Riese-Schule für die Dauer von 14 Tagen in die Wechselbeschulung (Szenario B) wechseln. Die Klassen würden dann wieder wie in der Zeit vor den Sommerferien in zwei Gruppen aufgeteilt, die täglich wechselnd in der Schule Präsenzunterricht und zu Hause Distanzlernen hätten. Die Gruppeneinteilungen und die Unterrichtszeiten erhalten Sie in diesem Falle von der Klassenlehrerin Ihres Kindes.

Mit freundlichen Grüßen

Heiko Winkelmann, Schulleiter

 

08.11.2020

Sehr geehrte Eltern und Erziehungsberechtigte,

aufgrund eines positiven Covid-19-Falls im zweiten Schuljahrgang hat das Gesundheitsamt für alle Schülerinnen und Schüler des zweiten Schuljahrgangs eine häusliche Quarantäne vom 08.11.2020 bis zum 16.11.2020 verordnet. Ein Schreiben des Gesundheitsamts zur Quarantäne finden Sie am Ende dieser Information.

Die Klassenlehrkräfte dieser Kinder werden mit Ihnen Kontakt aufnehmen und besprechen, in welcher Form das Distanzlernen stattfinden wird.

Bei Fragen wenden Sie sich gerne an das Gesundheitsamt Gifhorn, an die Klassenlehrkraft Ihres Kindes oder an mich.

Mit freundlichen Grüßen

Heiko Winkelmann, Schulleiter



30.10.2020

Sehr geehrte Eltern und Erziehungsberechtigte,

Ab dem 02.11.2020 gelten in Niedersachsen besondere Regelungen zur Eindämmung der Corona-Pandemie. Hiervon sind im begrenzten Maße auch die Schulen betroffen. Aktuell bleibt es an der Adam-Riese-Schule bei dem eingeschränkten Regelbetrieb nach Szenario A unter den geltenden Hygieneregeln.

Der niedersächsische Kultusminister, Herr Tonne, wendet sich mit mit zwei Elternbriefen an Sie. Einer davon ist in einfacher Sprache geschrieben. Sie finden diese Elternbriefe am Ende dieser Information. Ebenso finden Sie die Übersicht über die die Schulen in Niedersachsen betreffenden Regelungen ab dem 02.11.2020.

Bei Fragen wenden Sie sich gerne an die Klassenlehrkraft Ihres Kindes oder an mich.

Mit freundlichen Grüßen

Heiko Winkelmann, Schulleiter






29.10.2020

Sehr geehrte Eltern und Erziehungsberechtigte,

aufgrund der aktuell zugespitzten Corona-Situation im Landkreis Gifhorn

- sieht die Stadt Gifhorn sich gezwungen, den SchukiClub (Betreuung der Kinder von 15:30 bis 17:00 Uhr) ab Montag, den 02.11.2020 bis voraussichtlich 30.11.2020 zu schließen. Angemeldete Kinder verlassen dann die Schule nach dem Ganztagsangebot um 15:30 Uhr. 

- findet die für Montag, den 09.11.2020 geplante Schulinterne Lehrerfortbildung nicht statt. Somit wird am 09.11.2020 der reguläre Unterricht laut Stundenplan erteilt. Die geplante Notbetreuung entfällt daher für diesen Tag. Das Ganztagsangebot findet wie gewohnt statt.

Ich danke Ihnen für Ihr Verständnis.

Mit freundlichen Grüßen

Heiko Winkelmann, Schulleiter


26.10.2020

Sehr geehrte Eltern und Erziehungsberechtigte, liebe Mitglieder der Schulgemeinschaft,

gemäß Rundverfügung Nr. 25/2020 vom 15.10.2020 ist die Schulöffentlichkeit zu informieren, sobald das örtliche Gesundheitsamt eine Infektionsschutzmaßnahme nach § 28 Abs. 1 Satz 1 IfSG an einer Schule verhängt. Hiermit informiere ich Sie, dass sich aktuell fünf Schülerinnen und Schüler der ARS in häuslicher Absonderung (Quarantäne) befinden. Sollten schulorganisatorische Maßnahmen durch das Gesundheitsamt angeordnet werden, werde ich Sie auf dieser Seite darüber informieren.

Mit freundlichen Grüßen

Heiko Winkelmann, Schulleiter


23.10.2020

Start nach den Herbstferien

Sehr geehrte Eltern und Erziehungsberechtigte,

am kommenden Montag starten wir wieder mit dem Schulbetrieb nach den Herbstferien. Der niedersächsische Rahmen-Hygieneplan wurde vom Kultusministerium der aktuellen coronabedingten Situation angepasst. Zwei wesentliche Neuerungen sind,

-         dass Schülerinnen und Schüler der Grundschule, die mit Angehörigen in häuslicher Gemeinschaft leben, bei denen das Risiko eines schweren Krankheitsverlaufs besteht, als Härtefall von der Schulleitung für eine begrenzte Zeit vom Präsenzunterricht befreit werden können.  Für diese Schülerinnen und Schüler findet durch die Klassenlehrkraft der Unterricht in alternativer Form (z.B. Telefonate, Videokonferenzen) statt. Einen Antrag finden Sie am Ende dieser Information.

-        dass in jeder Unterrichtsstunde nach 20 Minuten eine 5 minütige Lüftung durch Öffnung der Fenster durchgeführt wird(Regel 20-5-20). Ebenfalls wird in jeder Pause entsprechend gelüftet.

Der Kultusminister, Herr Tonne, hat zwei Elternbriefe an Sie verfasst. Einer davon ist in einfacher Sprache geschrieben. Sie finden diese Elternbriefe ebenfalls am Ende dieser Information.

Bei auftretenden Fragen melden Sie sich gerne bei mir oder der Klassenlehrerin Ihres Kindes.

Ich hoffe, Sie und Ihre Kinder hatten erholsame und schöne Herbstferien und wünsche Ihnen und Ihren Kindern gute kommende Schultage und vor allem, dass Sie und Ihre Kinder gesund bleiben.

Mit freundlichen Grüßen

Heiko Winkelmann, Schulleiter






29.09.2020

Ferienbetreuung

Leider muss in diesem Jahr die durch die Stadt Gifhorn angebotene Ferienbetreuung in den Herbstferien aufgrund der aktuellen Situation ausfallen.

Mit freundlichen Grüßen

Heiko Winkelmann, Schulleiter


25.09.2020

Brief des Kultusminsters an die Eltern und Erziehungsberechtigten

Sehr geehrte Eltern und Erziehungsberechtigte,

der Kultusminister, Herr Tonne, bittet um Weiterleitung des untenstehenden Briefes an Sie.

Mit freundlichen Grüßen

Heiko Winkelmann, Schulleiter

 



23.09.2020

Vorzeitiger Baubeginn

Sehr geehrte Eltern und Erziehungsberechtigte, sehr geehrte Gäste,

Ab morgen, 24.09.2020 beginnen die Baumaßnahmen für unser neues Mensagebäude. Die Baufläche wird durch einen Bauzaun vom übrigen Schulgelände abgetrennt. Die Bushaltestelle am II. Koppelweg wird weiter genutzt. Bitte parken und halten Sie mit Ihrem Kfz nicht auf dem Schulgelände bzw. auf dem Parkplatz zwischen dem Schulkindergarten und der Sporthalle. Sollten Sie Ihr Kind morgens mit dem Kfz zur Schule fahren, halten Sie bitte woanders und geleiten ggf. Ihr Kind bis zum Schulhofgelände. Bitte verfahren Sie analog dazu auch beim Abholen Ihres Kindes mit dem Kfz aus der Schule.

Vielen Dank für Ihr Verständnis

Heiko Winkelmann, Schulleiter


25.08.2020

Information zum Einschulungsgottesdienst

Sehr geehrte Eltern und Erziehungsberechtigte der Schulanfänger,

die nachfolgende Information von Herrn Martin Wrasmann, Pastoralreferent der Kirchengemeinde St. Altfrid, leite ich an Sie weiter.

Mit freundlichen Grüßen

Heiko Winkelmann, Schulleiter


"Liebe Eltern der Adam-Riese-Schule,

die beiden Gifhorner Kirchengemeinde St. Altfrid und Paulus laden Sie mit Ihrem Einschulungskind herzlich ein zu einem ökumenischen Einschulungsgottesdienst, der am Freitag, 28. August 2020 um 18.30 Uhr beginnt. Er findet statt auf dem Außengelände der Pauluskirche, GF, Brandweg 38. Es gelten für diesen Gottesdienst die gleichen Regeln wie bei der Einschulung (z. B. Anzahl der Personen).

Wir freuen uns auf Ihren Besuch!

Martin Wrasmann"


24.08.2020

Informationen zum Ganztag und zum SchuKiClub im Schuljahr 2020/21

Sehr geehrte Eltern und Erziehungsberechtigte,

in der Woche ab dem 31.08.2020 laufen sowohl der Ganztag als auch der SchuKiClub wieder an.

Ich möchte Ihnen auf diesem Wege einige Informationen zu diesen beiden Angeboten übermitteln.

Ablauf Ganztag

Der bisherige Ablauf wird wegen der geltenden Hygieneregeln angepasst. Es ergibt sich für angemeldete Kinder folgender zukünftiger Ablauf:

13:00 – 13:45 Uhr      Schulkindergarten und Jahrgang 1 und der Jahrgang 2 nehmen nacheinander am Mittagessen teil

                                   Jahrgänge 3 und 4 haben Hausaufgabenbetreuung

13:45 – 14:30 Uhr      Schulkindergarten und Jahrgang 1 und 2 haben Hausaufgabenbetreuung

                                   Jahrgänge 3 und 4 nehmen nacheinander am Mittagessen teil

14:30 – 15:30 Uhr      AG-Angebot

Mittagessen im Ganztag

Wir werden wieder von der Frischeküche Stefan Gerhardt mit dem Mittagessen beliefert. Es ist aufgrund der Hygieneregeln aber nicht möglich, den Kindern Wasser aus dem schuleigenen Wasserspender anzubieten. Geben Sie ihrem Kind deswegen selbst ausreichend Wasser mit in die Schule.

Sollten Sie Ihr Kind nicht zum gemeinsamen kostenpflichtigen Mittagessen angemeldet haben, geben Sie ihm bitte ausreichend Verpflegung mit. Aus hygienischen Gründen ist es nicht möglich, von Ihrem Kind mitgebrachte Speisen in einer Mikrowelle zu erwärmen.

AG-Angebot im Ganztag

Aufgrund der Einhaltung des Kohorten-Prinzips werden im kommenden Schuljahr die Kinder innerhalb ihrer Kohorte am AG-Angebot teilnehmen. 

SchuKiClub

Der SchuKiClub findet für angemeldete Kinder von 15:30 bis 17:00 Uhr statt.


Mit freundlichen Grüßen

Karin Lindhorst, Teamleiterin Ganztag



20.08.2020

Informationen zum Schulstart am 27.08.2020

Sehr geehrte Eltern und Erziehungsberechtigte,

ich hoffe, Sie und Ihre Kinder hatten bisher eine schöne und erholsame Ferienzeit. Ich möchte Ihnen mit diesem Schreiben vorab einige Informationen zum Schulstart geben.

Schulstart

Die Schule beginnt für alle Schülerinnen und Schüler der zweiten, dritten und vierten Klassen am Donnerstag, den 27.08.2020. Die Betreuung für die angemeldeten Schülerinnen und Schüler der 1. und 2. Klasse findet statt. Der Ganztag beginnt am Montag, den 31.08.2020.

Die Schule startet aufgrund der Corona-Pandemie mit einem eingeschränkten Regelbetrieb. Das Abstandsgebot unter den Schülerinnen und Schülern wird zugunsten des sogenannten Kohorten-Prinzips aufgehoben. An der ARS bildet jeder Schuljahrgang eine Kohorte. Kinder aus verschiedenen Kohorten dürfen sich nur gemäß der Abstandsregel (1,5 m) und mit einer MNB in der Schule begegnen.

„Masken-Pflicht“

Außerhalb von Unterrichts- und Arbeitsräumen ist eine Mund-Nasen-Bedeckung (MNB) zu tragen, z.B. auf den Fluren und Toiletten. Auch an der Bushaltestelle, im Bus und auf dem Schulgelände zum Weg zum Schulgebäude ist eine Mund-Nasen-Bedeckung zu tragen. Geben Sie daher bitte ihrem Kind vorsichtshalber jeden Tag eine saubere bzw. frisch gewaschene Mund-Nasen-Bedeckung (Maske) mit zur Schule.

Risikogruppen/ Krankheitssymptome

Schülerinnen und Schüler, die einer Risikogruppe angehören oder mit Angehörigen einer Risikogruppe zusammenleben, können ebenfalls wieder am Unterricht teilnehmen. Schülerinnen und Schüler, die der Schule durch ein ärztliches Attest ihre Zugehörigkeit zur sog. Risikogruppe nachweisen, ist es auf eigenen Wunsch möglich, im Homeschooling zu bleiben.

Bei einem banalen Infekt ohne deutliche Beeinträchtigung des Wohlbefindens kann Ihr Kind die Schule besuchen (Schnupfen, Pollenallergie…). Bei Infektionen mit ausgeprägtem Krankheitswert (Husten, leichtes Fieber…) muss die Genesung zu Hause abgewartet werden. Nach 48 Stunden Symptomfreiheit kann die Schule ohne weitere Auflagen (d.h. ohne ärztliches Attest, ohne Testung) wieder besucht werden, wenn kein wissentlicher Kontakt zu einer bestätigten Covid-19 Erkrankung bekannt ist. Bei schwerer Symptomatik sollte ärztliche Hilfe in Anspruch genommen werden. Bei Auftreten von Fieber und/oder ernsthaften Krankheitssymptomen während der Unterrichts-/Betreuungszeit werden Ihr Kind und Geschwisterkinder an unserer Schule in einem separaten Raum untergebracht und Sie von uns benachrichtigt, dass Ihr Kind abgeholt werden muss.

Zutritt zur Schule/ Kontakt

Da der Zutritt von Personen, die nicht in der Schule unterrichtet werden oder dort nicht regelmäßig tätig sind, auf ein Minimum zu beschränken ist, kann er nur aus einem wichtigen Grund (z.B. Elternabende, Schuleingangsuntersuchungen) und nur nach Anmeldung und unter Einhaltung der Hygieneregeln (MNB, Abstandsgebot) erfolgen. Zudem ist jeder Zutritt zu dokumentieren. Tragen Sie sich im Falle eines Besuchs hierzu bitte in der Aula in das Besucherbuch ein.

Eine Begleitung Ihres Kindes in das Schulgebäude und das Abholen innerhalb des Schulgebäudes sind grundsätzlich untersagt.

Erforderliche Gespräche zwischen Lehrkräften und Erziehungsberechtigten z. B. über die schulischen Leistungen erfolgen in der Regel telefonisch.

Die Schülerinnen und Schüler betreten morgens nach wie vor die Schule ausschließlich über die Außentüren der Klassenräume. Bitte schicken Sie Ihr Kind so zur Schule, dass es erst kurz vor Unterrichtsbeginn auf dem Schulgelände ist.

Speiseneinnahme

Obwohl eine Übertragung des COVID-19-Virus über kontaminierte Lebensmittel unwahrscheinlich ist, ist das Verteilen von Lebensmitteln an Dritte, z. B. anlässlich von Geburtstagen, aus hygienischen Gründen auf einzeln abgepackte Fertigprodukte beschränkt. Der schuleigene Wasserspender bleibt gesperrt. Bitte geben Sie Ihrem Kind ausreichend Wasser oder ungesüßten Tee zum Trinken mit.

Meldepflicht

Ein Verdacht auf eine Infektion oder das Auftreten einer Infektion mit dem COVID-19-Virus ist der Schulleitung mitzuteilen. 

Aufgrund der gesetzlichen Meldepflicht in § 8 in Verbindung mit § 6 Abs. 1 Nr. 1 lit. t und § 7 Abs. 1 Nr. 44a des Infektionsschutzgesetzes ist sowohl der begründete Verdacht einer Erkrankung als auch das Auftreten von COVID-19-Fällen in Gemeinschaftseinrichtungen dem Gesundheitsamt zu melden.

Der Verdacht auf COVID-19 ist begründet bei Personen mit jeglichen mit COVID-19 vereinbaren Symptomen (z. B. Atemwegserkrankungen jeder Schwere und/oder Verlust von Geruchs-/Geschmackssinn) UND Kontakt mit einem bestätigten Fall von COVID-19, d. h. Aufenthalt am selben Ort (z. B. Klassenzimmer, Wohnung/ Haushalt, erweiterter Familienkreis).

Bei ungewöhnlich gehäuftem Auftreten von Personen mit Symptomen und bei Unsicherheiten kann eine vorsorgliche Kontaktaufnahme mit dem Gesundheitsamt sinnvoll sein.

Weiteres

Persönliche Gegenstände dürfen auch weiterhin nicht geteilt werden. Achten Sie daher auf vollständige Federmappen und Arbeitsmaterialien.

Der Sportunterricht findet wieder statt. Auf Chorgesänge müssen wir leider weiterhin verzichten.

In den Fächern Deutsch, Mathematik und Sachunterricht wird insgesamt im Schuljahr der Schwerpunkt auf die Sicherung der Basiskompetenzen gelegt, um ggf. Lerndefizite auf- bzw. nachzuholen.

Die Nutzung der Corona-Warn-App ist zu empfehlen. Ihr Kind darf deshalb ein Mobiltelefon mit der entsprechenden App stummgeschaltet in der Schule mitführen. Eine weitergehende Nutzung des Mobiltelefons bleibt weiterhin untersagt.

Es finden bis auf Weiteres keine Schulfahrten statt.

Ein ökumenischer Einschulungsgottesdienst findet in der Paulus-Kirchengemeinde am 28.08.2020 um 17:00 und um 18:30 Uhr statt.

Die bekannten Hygieneregeln sowie regelmäßiges Lüften bleiben aktuell und werden mit den Schülerinnen und Schülern erneut thematisiert.


Die Ausführungen beziehen sich auf

-      Niederssächsische Verordnung zur Neuordnung der Maßnahmen gegen die Ausbreitung des Corona-Virus vom 10.07.2020, geändert vom 31.07.2020

-      Niedersächsicher Rahmen-Hygieneplan Corona Schule vom 05.08.2020

-      Schule in Corona-Zeiten 2.0 vom 06.07.2020.

Hier finden Sie weitere allgemeine Informationen.

 

Bei auftretenden Fragen melden Sie sich gerne bei mir oder der Klassenlehrerin Ihres Kindes.

Ich wünsche Ihnen und Ihren Kindern angenehme Restferientage.

Mit freundlichen Grüßen

Heiko Winkelmann, Schulleiter


15.07.2020

Sommerferien

Sehr geehrte Eltern und Erziehungsberechtigte,

auf dieser Seite informieren wir Sie ab der 34. Kalenderwoche über Neuigkeiten bzgl. des Schulbeginns am 27.08.2020.

Die Kolleginnen und Kollegen und die Schulleitung der Adam-Riese-Schule wünschen Ihnen und Ihren Kindern erholsame und sonnenreiche Sommerferien.

Bitte bleiben Sie gesund!

Mit freundlichen Grüßen

H. Winkelmann, Schulleiter


25.06.2020

Zeugnisausgabe, Verabschiedung der Viertklässler und Einschulung

Sehr geehrte Eltern und Erziehungsberechtigte,

die diesjährige Verabschiedung der Viertklässler findet im Rahmen des Schulvormittags in der jeweiligen Lerngruppe mit der Klassenlehrerin statt. Nähere Informationen hierzu erhalten Sie von der Klassenlehrerin Ihres Kindes.

Die Einschulungsfeier der zukünftigen ersten Klassen findet am 29.08.2020 zeitversetzt im kleinen Rahmen statt. Nähere Informationen zum Ablauf der Einschulung und zu den Hygienemaßnahmen entnehmen Sie bitte der Einladung, die den Eltern der Schulanfänger in den kommenden Tagen zugeht.

Die Zeugnisausgabe findet an der Adam-Riese-Schule an verschiedenen Tagen statt. Hierzu erhalten Sie in den kommenden Tagen einen Elternbrief mit näheren Informationen.

Am letzten Schultag endet die Notbetreuung für angemeldete Kinder nach der vierten Stunde um 12:05 Uhr.

Bei Fragen und Anmerkungen melden Sie sich bitte bei uns.

Mit freundlichen Grüßen

Heiko Winkelmann, Rektor


12.06.2020

Schulbeginn der 1. Klassen und Regelungen ab dem 22.06.2020

Sehr geehrte Eltern und Erziehungsberechtigte!

Ab dem 15.6.2020 kehren nun auch die Erstklässler und die Kinder des Schulkindergartens in den Schulbetrieb zurück. Wir freuen uns darauf, endlich wieder alle Schülerinnen und Schüler in der Schule begrüßen zu dürfen.

Wie im Elternbrief vom 15. Mai 2020 erläutert, bleibt es bei dem Modell des umschichtigen Unterrichts für alle Klassen.  

Die geltenden Abstands- und Hygieneregeln sind nach wie vor gültig und sind von allen Beteiligten einzuhalten. Ich verweise auf meinen Elternbrief vom 27. April 2020.

Bisher waren schulische Veranstaltungen bis Ende des Schuljahres untersagt. Ab dem 22.6.2020 sind seitens des Kultusministeriums weitere Öffnungsschritte für den Schulbereich geplant. Es ist vorgesehen, dass neben Zeugnisübergaben auch Verabschiedungen und Einschulungsfeiern unter Einhaltung strenger Hygieneregeln möglich sein werden. Zur Organisation dieser Veranstaltungen an unserer Schule erhalten Sie zu gegebener Zeit Bescheid.  

Falls Sie Fragen, Sorgen oder Anregungen haben, melden Sie sich bitte bei uns.

Mit freundlichen Grüßen

Heiko Winkelmann, Schulleiter


11.06.2020

Ausdruckdienst für Schülerinnen und Schüler im Homeschooling

Sehr geehrte Eltern und Erziehungsberechtigte,

ich möchte Sie darüber informieren, dass das Gifhorner Integrationsprojekt  einen Scan- und Ausdruckdienst für den Bereich des Homeschooling anbietet. Nähere Informationen finden Sie auf folgender Internetseite.

https://www.stadt-gifhorn.de/sv_gifhorn/Familienfreundlich/Jugendförderung/GIP/

Mit freundlichen Grüßen

Heiko Winkelmann, Schulleiter


03.06.2020

Sommerferien-Notbetreuung der Stadt Gifhorn

Sehr geehrte Eltern und Erziehungsberechtigte,

in der Zeit vom 16.07. - 07.08.2020 findet in der Albert-Schweitzer-Schule eine Sommerferien-Notbetreuung durch die Stadt Gifhorn statt. Auch hier handelt es sich um eine Notbetreuung, die auf das notwendige und epidemiologisch vertretbare Maß zu begrenzen und nur auf Antrag möglich ist. Die Berechtigung muss wie bei der Notbetreuung durch entsprechende Unterlagen nachgewiesen werden. Die Notbetreuung ist kostenpflichtig. Einen Antrag erhalten Sie im Sekretariat der Adam-Riese-Schule.

Mit freundichen Grüßen

Heiko Winkelmann, Rektor


15.05.2020

Schulbeginn der 1. und 2. Klassen

Sehr geehrte Eltern und Erziehungsberechtigte des ersten und zweiten Schuljahrgangs,

seit zwei Wochen haben die vierten Klassen wieder Unterricht unter den Bedingungen der "neuen Normalität". Ich möchte Sie mit diesem Schreiben darüber informieren, wann auch Ihre Kinder wieder in der Adam-Riese-Schule beschult werden.

Die zweiten Klassen beginnen mit dem umschichtigen Unterricht in zwei Gruppen nach den Pfingstferien am 03.06.2020.

Die ersten Klassen beginnen mit dem umschichtigen Unterricht in zwei Gruppen am 15.06.2020.

Die Kinder werden jeweils von der 1. bis zur 4. Stunde Unterricht haben und dann nach Hause entlassen.

Zur Organisation des Unterrichts in Lerntagen in der Schule und Lerntagen zu Hause verweise ich Sie auf meinen Brief vom 17.04.2020, den Sie weiter unten finden.

Zeitplan für den sukzessiven Schulbeginn:



In welche Lerngruppe Ihr Kind eingeteilt wird, erfahren Sie rechtzeitig vor Schulbeginn von der Klassenlehrerin Ihres Kindes.

Bis zum Schulbeginn Ihres Kindes erhalten Sie bzw. Ihr Kind wie bisher Lernaufgaben von der Klassenlehrerin.

Sollten Sie Fragen oder Anmerkungen haben, wenden Sie sich bitte gerne an die Klassenlehrerin Ihres Kindes oder an mich.

Wir wünschen Ihnen und Ihren Kindern weiterhin viel Kraft und Ausdauer und freuen uns darauf, Ihre Kinder bald wieder in der Schule begrüßen zu dürfen. 

Mit freundlichen Grüßen

Heiko Winkelmann, Schulleiter


15.05.2020

Sehr geeehrte Eltern und Erziehungsberechtigte,

ich gebe Ihnen folgende Informationen des Landkreises Gifhorn zur Schülerbeförderung weiter.

"VLG und BBG fahren ab 18.05. wieder nach dem regulären Schultagesfahrplan, wie er auch vor der Coronakrise gültig war.  Die in den letzten Wochen eingesetzten Sonderwagen, die aufgrund des reduzierten Ferienfahrplans zusätzlich eingesetzt wurden, entfallen wieder.

Alle Verbindungen sind abrufbar über:    https://www.vrb-online.de/bus/bus0.html

Hinsichtlich der Abstandshaltung in Bussen gilt in Abstimmung mit dem Verkehrsverbund und dem Niedersächsischen Ministerium für Wirtschaft, Arbeit, Verkehr und Digitalisierung folgende Regelung:

Falls sich nur wenige Fahrgäste im Fahrzeuge befinden, ist es deren Aufgabe, sich gleichmäßig  im Fahrzeug  zu verteilen. Falls das Fahrzeug mittelmäßig oder stärker belegt ist, greifen die Mindestabstandsregelungen nicht. Aus diesem Grund wurde die Mitführung eines Mundnasenschutzes im ÖPNV angeordnet."

Hiervon abweichend stellen die Verkehrsbetriebe Bachstein ihren Fahrplan erst ab 25.05.2020 um.

Mit freundlichen Grüßen

Heiko Winkelmann, Schulleiter

 

 

14.05.2020

Schulbeginn der 3. Klassen am 18.05.2020 bzw. 19.05.2020

Sehr geehrte Eltern und Erziehungsberechtigte des 3. Schuljahrgangs,

kommende Woche beginnt der Schuljahrgang Ihres Kindes mit der Wiederaufnahme des Unterrichts. Von der Klassenlehrerin Ihres Kindes haben Sie einen Stundenplan erhalten, auf dem vermerkt ist, an welchen Tagen Ihr Kind in der Schule unterrichtet wird und an welchen Tagen es Lernaufgaben zu Hause bearbeitet.

Das Kollegium der Adam-Riese-Schule sieht aktuell seine Hauptaufgabe darin, unseren Schülerinnen und Schülern die wesentlichen Inhalte zu vermitteln und ihnen eine feste Struktur anzubieten, die es ihnen ermöglicht und erleichtert, durch diese schwierige Zeit zu kommen. Wir begleiten unsere Schülerinnen und Schüler und werden dabei ihre besonderen Umstände und Schwierigkeiten in Zeiten von Kontaktbeschränkungen und allgemeiner Angespanntheit bestmöglich berücksichtigen.

Neben der Begleitung durch diese Zeit und die Vermittlung wichtiger Lerninhalte, spielt aber auch die Umsetzung der Maßgaben des Rahmenhygieneplans eine große Rolle. Hierzu verweise ich auf meinen Brief vom 27.04.2020, den Sie weiter unten finden.

Die eingesetzten Lehrkräfte und Mitarbeiterinnen achten auf die Einhaltung der Hygiene- und Abstandsregelungen und besprechen diese mit den Kindern.

Bitte bereiten auch Sie Ihr Kind darauf vor, dass diese in der Schule besonders verlässlich einzuhalten sind.

Das Tragen eines Mund-Nasenschutzes ist in Niedersachsen in öffentlichen Verkehrsmitteln seit dem 27.04.2020 Pflicht. Bitte denken Sie daran, wenn Ihr Kind mit dem Bus zur Schule fährt. Das Tragen eines Schutzes insbesondere in den Pausen wird empfohlen.

Bitte sprechen Sie uns bei Fragen und Anmerkungen gerne an.

Wir freuen uns auf Ihre Kinder und wünschen Ihnen und Ihren Familien weiterhin alles Gute!

Mit freundlichen Grüßen

Heiko Winkelmann, Schulleiter


02.05.2020

Busverkehr ab dem 04.05.2020

Sehr geehrte Eltern und Erziehungsberechtigte,

laut Mitteilung der VLG gilt auf Grund der derzeit noch geringen Nachfrage im Omnibusverkehr ab 04.05. der Ferienfahrplan.

Den Ferienfahrplan können Sie auf der Homepage der VLG oder des Verkehrsverbundes Region Braunschweig (VRB) abrufen. 

Darüber hinaus werden zur gezielten Anbindung an die ARS Zusatzfahrten durch die VLG angeboten. Diese Zusatzfahrten sind auch auf den eben genannten Homepages zu finden und in der nachfolgenden PDF-Datei.

Mit freundlichen Grüßen

Heiko Winkelmann, Schulleiter



28.04.2020

Sehr geehrte Eltern und Erziehungsberechtigte,

mit diesem Schreiben erhalten Sie aktualisierte Informationen bzgl. der Notbetreuung, des Umgangs mit Schülerinnen und Schülern aus Risikogruppen und einen Hinweis zu Hilfen des Bundesamtes für Bevölkerungsschutz.

Notbetreuung

Die Notbetreuung findet weiterhin statt. Kriterien für die Aufnahme von Kindern sind folgende:

a) Kinder, die bisher im Rahmen der Notbetreuung berücksichtigt wurden, sind weiterhin zu betreuen (auch Härtefälle).

b) Nach der Erweiterung der verordnungsrechtlichen Grundlage sind überdies Kinder einer Erziehungsberechtigten bzw. eines Erziehungsberechtigten, die/der in einem Berufszweig von allgemeinem öffentlichen Interesse tätig ist, aufzunehmen. So können etwa die Bereiche Energieversorgung (etwa Strom-, Gas-, Kraftstoffversorgung), Wasserversorgung (öffentliche Wasserversorgung, öffentliche Abwasserbeseitigung), Ernährung und Hygiene (Produktion, Groß-und Einzelhandel), Informationstechnik und Telekommunikation (insb. Einrichtung zur Entstörung und Aufrechterhaltung der Netze), Finanzen (Bargeldversorgung, Sozialtransfers), Transport und Verkehr (Logistik für die kritische Infrastruktur, ÖPNV), Entsorgung (Müllabfuhr) sowie Medien und Kultur -Risiko-und Krisenkommunikation einem Berufszweig von allgemeinem öffentlichen Interesse zuzurechnen sein. Daher sollten auch Erziehungsberechtigte in den vorgenannten Bereichen die Möglichkeit haben, in dringenden Fällen auf die Notbetreuung in Schulen zurückzugreifen, sofern eine betriebsnotwendige Stellung gegeben ist. Dabei gilt wie für alle anderen relevanten Berufsgruppen auch, dass sehr genau auf die dringende Notwendigkeit zu achten ist. Es sind vor Inanspruchnahme der Notbetreuung sämtliche anderen Möglichkeiten der Betreuung auszuschöpfen. Ziel der Einrichtungsschließungen ist die Verlangsamung der Ausbreitung des Coronavirus. Diese Priorität müssen alle Beteiligten stets im Blick behalten.

c) Betreuung in besonderen Härtefällen. Bei den besonderen Härtefällen können auch drohende Kindeswohlgefährdung, Vereinbarkeit von Familie und Beruf, insbesondere bei Alleinerziehenden, gemeinsame Betreuung von Geschwisterkindern, drohende Kündigung und erheblicher Verdienstausfall Berücksichtigung finden.

Hinweise zum Umgang mit Schülerinnen und Schülern aus Risikogruppen

Gehört Ihr Kind einer Risikogruppe (Personen mit bestimmten Vorerkrankungen des Herz-Kreislauf-Systems oder der Lunge [z. B. chronisch obstruktive Lungenerkrankung {COPD}], Patienten mit chronischen Lebererkrankungen, Patienten mit Diabetes mellitus (Zuckerkrankheit), Patienten mit einer Krebserkrankung, Patienten mit geschwächtem Immunsystem (z. B. aufgrund einer Erkrankung, die mit einer Immunschwäche einhergeht oder durch Einnahme von Medikamenten, die die Immunabwehr schwächen, wie z. B. Cortison) an oder lebt es mit Angehörigen von Risikogruppen in häuslicher Gemeinschaft, kann es auf Ihren Wunsch ins „Homeoffice“ gehen bzw. bleiben. Ihr Kind würde dann wie bisher im Rahmen des Lernens zu Hause von seinen Lehrkräften mit Lernaufgaben zuverlässig versorgt.

Das Vorlegen einer ärztlichen Bescheinigung ist nicht erforderlich. Wir bitten Sie jedoch um eine kurze schriftliche Mitteilung.

Hinweise und Hilfen für Eltern

Jedes Kind reagiert unterschiedlich auf die neuen Ereignisse, die die Corona-Pandemie mit sich bringt. In der am Ende dieses Briefes stehenden PDF-Datei finden Sie eine knappe Darstellung des Bundesamtes für Bevölkerungsschutz  mit Hinweisen und Hilfen, die Ihnen als Eltern und Ihrem Kind helfen können, mit der Situation umzugehen.          

Mit freundlichen Grüßen

Heiko Winkelmann, Schulleiter

 


27.04.2020

Hygienemaßnahmen an der Adam-Riese-Schule

Sehr geehrte Eltern und Erziehungsberechtigte,

ab dem 04.05.2020 werden die Klassen sukzessive, beginnend mit dem 4. Schuljahrgang, umschichtig in geteilten Lerngruppen in der ARS unterrichtet. Ich möchte Sie mit diesem Schreiben über die Maßnahmen informieren, die zur Sicherheit der Schülerinnen und Schüler und des Personals der ARS getroffen werden. Die Maßnahmen sind verpflichtend für alle Lerngruppen und Gäste und Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter.

Ich bitte Sie um Verständnis für die an der Schule eingeleiteten Maßnahmen und bitte Sie, diese zu beachten.

  • Alle Mitarbeiterinnen nehmen den Corona-Hygieneplan zur Kenntnis und setzen ihn verpflichtend um.
  • Die eingesetzten Lehrkräfte und Mitarbeiterinnen achten auf die Einhaltung der Hygiene- und Abstandsregelungen und der Corona-Regeln der ARS und besprechen diese mit den Kindern.
  • Das Tragen einer Mund-Nase-Abdeckung insbesondere in den Pausen wird empfohlen.
  • Die anwesenden Lerngruppen haben versetzte Pausenzeiten auf dem Schulhof. Der Schulhof ist in einzelne Pausenbereiche eingeteilt.
  • Die Schülertische werden entsprechend der Abstandsgebote gestellt, sodass alle Schülerinnen und Schüler mindestens 1,5 m Abstand im Klassenraum zueinander haben.
  • Aufgrund der Coronavirus-Meldepflichtverordnung vom 1.2.2020 i.V.m. §8 und §36 des Infektionsschutzgesetzes ist sowohl der begründete Verdacht einer Erkrankung als auch das Auftreten von COVID-19 Fällen in Schulen dem Gesundheitsamt zu melden. Deshalb wird für jede Lerngruppe mit Beginn der Beschulung von der Klassenlehrkraft ein festgelegter Sitzplan dokumentiert, dieser muss dem Gesundheitsamt vorgelegt werden, falls es zu einer Infektion mit dem Corona-Virus innerhalb einer Lerngruppe kommt.
  • Von den anwesenden Lerngruppen werden mit wenigen Ausnahmen ausschließlich die eigenen Klassenräume genutzt, damit es zu keinen Gruppenbegegnungen kommt.
  • Die Schülerinnen und Schüler nutzen zum Betreten und Verlassen des Gebäudes ausschließlich die Außentüren des Klassenraums. Ziel ist eine getrennte Wegführung zur Minimierung der Infektionsausbreitung.
  • Vor den Toiletten werden Rot-Grün-Schilder angebracht, die von den Kindern bei Ein- und Austritt der Toilettenräume zu wenden sind. Ebenso werden auf dem Fußboden Wartezonen abgeklebt, damit gewährleistet ist, dass sich immer nur ein Schüler bzw. eine Schülerin in  den Toilettenräumen aufhält.
  • Auf den Fluren gilt strikter Rechtsverkehr.
  • Es sind keine Berührungen wie Umarmungen, Händeschütteln, Rangeleien erlaubt. Sprechen Sie mit Ihrem Kind darüber.
  • Gegenstände wie persönliche Arbeitsmaterialien sollen nicht mit anderen Kindern geteilt werden. Achten Sie auf eine vollständige Federmappe Ihres Kindes.
  • Geben Sie Ihrem Kind stets genügend Taschentücher und etwas Handcreme mit zur Schule.
  • Desinfektionsmittel darf nur in Ausnahmefällen (Verunreinigung mit Fäkalien, Blut oder Erbrochenem) an die Schülerinnen und Schüler abgegeben werden. Wir achten auf richtiges Händewaschen mit Seife und weisen die Kinder darin ein.
  • Es wird regelmäßig (nach Hygieneplan) gelüftet.
  • Die regelmäßige Reinigung der Tische, Türklinken, Räume und Sanitäranlagen wird intensiviert.
  • Bei Benutzung öffentlicher Verkehrsmittel muss ab dem 27.04.2020 in Niedersachsen eine Mund-Nasen-Abdeckung getragen werden. Für die Bereitstellung und Reinhaltung der Mund-Nasen-Abdeckung sind Sie als Eltern verantwortlich.
  • Langärmelige Kleidung ist empfehlenswert. So können Türen mit dem Ärmel geöffnet werden.
  • Bitte schicken Sie Ihre Kinder so zur Schule, dass Sie frühestens um 8:00 Uhr vor den Außentüren der Klassenzimmer stehen. 
  • Es herrscht Schulpflicht sowohl für die Präsenzzeiten in der Schule als auch für die häuslichen Lernaufgaben.
  • Krankmeldungen Ihres Kindes nehmen Sie auf dem gewohnten Weg vor.
  • Die Hygieneregeln, wie sie in allen Lerngruppen altersgemäß besprochen und eingeübt werden, finden Sie am Ende dieses Briefes.

Weitere Informationen erhalten Sie durch die Klassenlehrerinnen. Bei Fragen und Anregungen melden Sie sich bitte bei uns.

Mit freundlichen Grüßen
Heiko Winkelmann, Schulleiter


17.04.2020

Sehr geehrte Eltern und Erziehungsberechtigte,

im Folgenden möchte ich Ihnen Hinweise und Erläuterungen zu den aktuellen Regelungen des Kultusministeriums bzgl. des Unterrichts in der Coronazeit geben und kurz erläutern, wie sie an der Adam-Riese-Schule in den nächsten Wochen umgesetzt werden.

Schulbeginn

Bis zum 03.05.2020 bleibt die Schule für alle Schülerinnen und Schüler geschlossen. Danach kommen die Jahrgänge beginnend mit dem vierten Jahrgang sukzessive zur Schule:

Schuljahrgang 4 beginnt am Montag, 04.05.2020

Schuljahrgang 3 beginnt am Montag, 18.05.2020

Für die Schuljahrgänge 1 und 2 ist ein Beginn  Ende Mai/ Anfang Juni anvisiert.

Die Notbetreuung findet weiterhin für alle angemeldeten Schülerinnen und Schüler bis zum Schulbeginn des jeweiligen Jahrgangs statt.

Lernaufgaben

Bis zum Schulbeginn erhalten die Schülerinnen und Schüler von ihren Klassenlehrerinnen Lernaufgaben, die sie zu Hause bearbeiten müssen. Diese sind im Rahmen der Schulpflicht verpflichtend zu bearbeiten.

Diese Lernaufgaben sind auf Ihre Kinder ausgerichtet und können daher von den Inhalten und vom Umfang voneinander abweichen. Die Lernaufgaben werden nicht bewertet, das gefestigte Wissen kann jedoch nach dem jeweiligen Schulbeginn in Tests durch die Lehrkräfte überprüft werden. Die Ergebnisse der Überprüfungen fließen in die Ermittlung der Zeugnisbewertungen ein.

Für die Jahrgänge 1 und 2 gilt eine tägliche häusliche Lernzeit von etwa 90 Minuten.

Für die Jahrgänge 3 und 4 gilt eine tägliche häusliche Lernzeit von etwa 120 Minuten.

Bring- und Abholzeiten der häuslichen Lernaufgaben in der Schule

Die Klassenlehrerinnen teilen Ihnen die Zeiten mit, an denen Sie bitte die Lernaufgaben und Arbeitsmaterialien in der Schule abholen und erledigte Arbeiten der Kinder zur Kontrolle in die Schule bringen. Ihre Kinder dürfen Sie an diesem Tag begleiten. Achten Sie bitte dabei auf die Einhaltung der Abstandsregeln. Die Klassenlehrerinnen teilen Ihnen auch mit, wie und wann sie für Sie zu erreichen sind und wie sie Ihre Kinder mindestens einmal in der Woche kontaktieren, um Probleme und Fragen klären zu können.

Unterricht nach Schulbeginn (halbe Gruppen – halbe Wochen)

Die Schülerinnen und Schüler arbeiten als halbe Klasse jeweils einen Tag in der Schule und einen Tag zu Hause. So ergeben sich innerhalb von zwei Wochen pro Lerngruppe 5 Unterrichtstage in der Schule und 5 Lerntage zu Hause. Die Gruppeneinteilungen und die Unterrichtszeiten geben Ihnen die Klassenlehrerinnen rechtzeitig bekannt.

Halbe Lerngruppe rot, halbe Lerngruppe grün, Wochen A und B immer im Wechsel.

 


Es findet kein regulärer Sportunterricht statt. Wir sorgen jedoch für alternative Bewegungsangebote. Pausenzeiten werden zum Teil getrennt abgehalten. Auch in den Pausen wird kein Kontaktsport stattfinden.

Der Ganztag findet vorerst nicht statt.

Gehört Ihr Kind einer Risikogruppe (Herz-Kreislauf-Erkrankung, Diabetes, Erkrankung des Atemsystems, der Leber, der Niere, Krebserkrankungen, Erkrankungen, die mit einer Immunschwäche einhergehen) an oder lebt es mit Angehörigen von Risikogruppen in häuslicher Gemeinschaft, geben Sie uns bitte Bescheid, damit wir gemeinsam mit Ihnen über die Weiterarbeit beraten können.

Bis auf den Unterricht in den halben Lerngruppen finden bis zu den Sommerferien keine Schulveranstaltungen wie z.B. Klassenfeiern, Schulfahrten statt.

Krankmeldungen

Ab dem 22. April müssen kranke Kinder über die Ihnen bekannte Email-Adresse krankmeldung@ars-gf.de in der Schule gemeldet werden, damit wir sie für die Dauer der Krankmeldung von den Lernaufgaben entbinden können.

Hygieneregeln für Kinder

Das Tragen einer Mund-Nasen-Abdeckung während der Unterrichtszeit wird nach derzeitigem Stand nicht für erforderlich erachtet, aber für den Zeitraum der Schülerbeförderung und für die Pausen empfohlen. Das Einhalten der Hygiene- und Abstandsregeln werden wir mit Ihren Kindern altersangemessen thematisieren.

Arbeit am PC

Sicher sind viele Kinder beim Lernen auch online unterwegs. Noch nicht alle Schülerinnen und Schüler sind jedoch mit den Gefahren des Internets vertraut. Haben Sie hier bitte weiterhin einen guten Blick auf Ihre Kinder.

Informationen

Wir bemühen uns, Sie auf dem Laufenden zu halten. Den Leitfaden „Lernen zu Hause – Leitfaden für Eltern“ des Kultusministeriums finden Sie am Ende dieses Briefes.

Im Namen des Kollegiums

Liebe Eltern und Erziehungsberechtigte, wir erleben alle eine schwierige Zeit, die immer wieder neues Denken und gegenseitige Rücksichtnahme erfordert. Wenn Sie also Fragen und Anregungen haben oder sich Sorgen machen und einen Austausch darüber möchten, melden Sie sich bitte bei uns.

Mit freundlichen Grüßen

gez. Heiko Winkelmann, Schulleiter


Lernen zu Hause - Leitfaden für Eltern und Schülerinnen und Schüler
Leitfaden_fr_Eltern_Schlerinnen_und_Schler1-1.pdf (481.83KB)
Lernen zu Hause - Leitfaden für Eltern und Schülerinnen und Schüler
Leitfaden_fr_Eltern_Schlerinnen_und_Schler1-1.pdf (481.83KB)

Bitte konfigurieren Sie dieses Download Widget



16.04.2020

Sehr geehrte Eltern und Erziehungsberechtigte,

wie Sie sicherlich bereits durch die Medien erfahren haben, bleiben die Grundschulen bis zum 03.05.2020 geschlossen. In Kürze erfahren Sie auf dieser Seite Weiteres über den Unterricht und die Lernzeit zu Hause. Die Notbetreuung findet weiterhin statt.

Mit freundlichen Grüßen

H. Winkelmann, Schulleiter


03.04.2020

Sehr geehrte Eltern und Erziehungsberechtigte,

Die Landesregierung stellt die wichtigsten Informationen darüber, welche Maßnahmen in Niedersachsen zur Eindämmung des Coronavirus ergriffen worden sind und was beim Verdacht zu tun ist, sich mit dem SARS-II-Cov-Virus infiziert zu haben jetzt auch auf Englisch, Türkisch, Russisch, Farsi und Arabisch bereit:

Auf Englisch:

https://www.niedersachsen.de/Coronavirus/informationen_in_fremdsprachen/information-in-english-186872.html

Bei Fragen wenden Sie sich bitte an uns. 

Heiko Winkelmann, Schulleiter

01.04.2020

Sehr geehrte Eltern und Erziehungsberechtigte,

ich möchte darauf hinweisen, dass zu den Berufsgruppen, die Anspruch auf eine Notbetreuung ihrer Kinder an der Adam-Riese-Schule haben, auch die Berufsgruppen zählen, die zur Aufrechterhaltung der allgemeinen Versorgung der Bevölkerung (Daseinsvorsorge) wie z.B. der Lebensmittelversorgung nötig sind. Darüber hinaus können Härtefäll wie z.B. eine drohende Kündigung berücksichtigt werden.

Die Berechtigung muss durch entsprechende Nachweise des Arbeitgebers belegt werden. 

Die Ausführungen meines Briefes vom 23.03.2020 (siehe unten) bleiben bestehen. 

Bei Fragen wenden Sie sich bitte an uns.

Ich wünsche Ihnen und Ihren Familien weiterhin alles Gute.

Heiko Winkelmann, Schulleiter

26.03.2020

In der Zeit der Schulschließung kann einem schnell langweilig werden. Gut, dass es online viele Angebote gibt, um Kopf und Körper fit zu halten. Dabei ist es nicht so leicht, bei der Vielzahl der Angebote einen Überblick zu behalten.

Wir haben darum eine kleine Auswahl für Sie getroffen. Achten Sie dennoch darauf, dass ihr Kind nicht alleine im Internet unterwegs ist und suchen Sie mit Ihrem Kind gemeinsam passende Aufgaben aus. 

 Alle Fächer:

Sport:

Eine Zusammenstellung verschiedener Online-Angebote:

Und manchmal darf es vielleicht auch ein kleiner Film sein: 

https://www.zdf.de/wissen/schulersatzprogramm-100.html 

24.3.2020

Brief an die Erziehungsberechtigten von der Schulpsychologischen Beratung der Niedersächsischen Landesschulbehörde, Abteilung Braunschweig




23.03.2020

Sehr geehrte Eltern und Erziehungsberechtigte,    

wie Sie sicherlich aus den Medien erfahren haben, wurden die Bestimmungen für die Notbetreuung an Schulen am 20.03.2020 erweitert. Neu ist, dass auch Beschäftigte, die zur Aufrechterhaltung der Staats- und Regierungsfunktionen benötigt werden, die Notbetreuung in Anspruch nehmen können. Neu ist zudem, dass die Notbetreuung auch während der Osterferien angeboten wird. 

Aus Gründen des Infektionsschutzes aller, hier besonders der betreuten Kinder, deren Familien und der schulischen Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, bitte ich Sie, die Notbetreuung nur dann in Anspruch zu nehmen, wenn es wirklich nicht anders geht. Bedenken Sie bitte, dass eine Infektionsverbreitung neben den anderen Kindern, den betreuenden Lehrkräften und Pädagogischen Mitarbeiterinnen auch noch Reinigungskräfte und andere städtische Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter betreffen bzw. von Ihnen ausgehen kann.                                                                                                                                         

Folgendes gilt für die Notbetreuung: (Stand 20.03.2020)

  • Ein Kind kann in die Notbetreuung aufgenommen werden, wenn ein Elternteil im systemkritischen Bereich arbeitet und der Arbeitseinsatz sonst nicht gewährleistet werden kann.
  • Das andere Elternteil sollte demzufolge arbeiten und nicht beurlaubt, freigestellt, in Kurzarbeit stehend oder krankgeschrieben sein. Denn in diesen Fällen kann das Kind betreut werden und benötigt keine  Notbetreuung.
  • Bei einem krankgeschriebenen Elternteil benötigen wir eine Bescheinigung des Arztes, dass die erkrankte Person ihr Kind nicht betreuen kann.
  • Das Kind ist frei von Symptomen, die auf eine Infektion mit COVID-19 hinweisen.
  • Die Eltern bzw. Geschwister befinden sich nicht in Quarantäne bzw. sind nicht mit Covid-19 infiziert. 
  •  Sollte Ihr Kind in die Notbetreuung aufgenommen werden, geben Sie Ihm bitte Arbeitsmaterial, Lesebücher, Spiele zur Einzelbeschäftigung und ein Frühstück mit. 
  • Bitte schreiben Sie uns eine Mail an info@ars-gf.de, sollten Sie berechtigt sein und für Ihr Kind eine Notbetreuung beantragen wollen. 

Bei Fragen wenden Sie sich bitte weiterhin an uns.  

Ich wünsche Ihnen und Ihren Familien alles Gute.                                                                                        

Heiko Winkelmann, Schulleiter

13.03.2020

Sehr geehrte Eltern und Erziehungsberechtigte,  

wie Sie sicherlich bereits aus den Medien erfahren haben, fällt vom 16.03.2020 bis zum 18.04.2020 aufgrund der Corona-Virus bedingten Infektionslage der Unterrichtsbetrieb einschließlich des Ganztagsbetriebs an allen niedersächsischen allgemeinbildenden Schulen aus.  

Für Schülerinnen und Schüler der Adam-Riese-Schule, deren Eltern in sog. kritischen Infrastrukturen tätig sind und ihre Kinder nicht anderweitig betreuen lassen können, findet mit Ausnahme der Osterferien eine Notbetreuung statt. Hierzu zählen folgende Berufsgruppen

· Beschäftigte im Gesundheitsbereich, medizinischen Bereich und pflegerischen Bereich,

· Beschäftigte im Bereich der Polizei, Rettungsdienst, Katastrophenschutz und Feuerwehr,

· Beschäftigte im Vollzugsbereich einschließlich Justizvollzug, Maßregelvollzug und vergleichbare Bereiche.

Die Notbetreuung findet an der Adam-Riese-Schule von 8:00 Uhr bis 13:00 Uhr statt.   

Bitte schreiben Sie bis spätestens Montag, 16.03.2020 um 7:00 Uhr, wenn Sie zu der eben genannten Personengruppe gehören und eine Notbetreuung für Ihr Kind benötigen, eine kurze Mail an die Schule unter info@ars-gf.de.  

Bei Fragen wenden Sie sich bitte an uns.  

Heiko Winkelmann, Schulleiter

Infos zum Unterrichtsausfall aufgrund der aktuellen Corona-Virus bedingten Infektionslage: 

Ansage des Bürgermeisters der Stadt Gifhorn, Herrn Nerlich

 https://www.youtube.com/watch?v=rovUtRbRRXw&feature=youtu.be

Wichtige Ansagen, aktualisiert finden Sie hier:

https://www.vmz-niedersachsen.de/wissenswertes/schulausfall/

Fragen und Antworten auf der Seite des Kultusministeriums (FAQ)
https://www.mk.niedersachsen.de/startseite/aktuelles/basisinformationen_zu_covid_19_corona/basisinformationen-zu-covid-19-corona-185558.html